MaleGermanyMember since 2 Apr 18Age 33Last online 6 months ago

32 Jahre sehe ich mir nun den Wahnsinn dieser Welt an.
Geboren als Frau, habe ich schon mal diesen Irrtum der Natur ausbügeln müssen und darf seit 2008 den Namen meines Romanhelden tragen und sehe ihm dank Hormonbehandlung auch immer ähnlicher. Die moderne Medizin macht's möglich. Enrico die Romanfigur gab es also zu erst^^, nicht umgekehrt, auch wenn das ziemlich ungewöhnlich ist.

Seit ich in der Schule das Handwerk des Schreibens erlernt habe, komme ich nicht von diesem Hobby los. Nun - 25 Jahre später, versuche ich mein Langzeitprojekt „Die Wölfe“ unter die Leser dieser Welt zu bringen. Ich habe schon in ziemlich viele Berufe hineinschnuppern dürfen: Drei Schichten in der Fabrik in rollender Woche, Rollladen und Sonnenschutzmechatroniker - darf ich mich schimpfen, als Kinderpfleger habe ich die Kitas unsicher gemacht und nun bin ich als psychologischer Berater dabei, mich mit der Psyche des Menschen auseinander zu setzen, um dieses seltsame Völkchen besser verstehen zu können. Und doch lande ich immer wieder beim Schreiben und so sehr die Welt es uns Neulingen unter den Autoren auch schwer macht, ist das wohl einfach meine Bestimmung. Meine Leserschaft hat mich immer wieder ermutigt – Danke an dieser Stelle an all euch Kommischreiber und stumme Leser da draußen – und nun stelle ich mich dem Buchmarkt und versuche meine Romanreihe in die Regale zu bekommen.
Die Idee für diese Geschichte entstammt einer Zusammenreihung von Deja-vus und Träumen, die mich seit frühster Kindheit begleiten. Nach und nach hat sich ein immer größeres Bild daraus ergeben, das so real war und so nahtlos zusammen gepasst hat, dass ich Nachforschungen angestellt habe. Tatsächlich bin ich auf einige sehr beeindruckende Parallelen im Gangleben der 1920er Jahre in New York gestoßen und auch, wenn ich mir viele künstlerische Freiheiten herausgenommen habe, scheint diese Geschichte in großen Zügen genau so passiert zu sein. Das alles hat mich damals so umgehauen, dass ich bisher nicht wieder nachgeforscht habe. Ein Glück kam mir hier der Glaube an die Wiedergeburt zur Hilfe und so konnte ich all das für mich irgendwie logisch zusammenbasteln. Vielleicht liegt mir diese Romanreihe genau deswegen so am Herzen, weil er ein Teil meiner Vergangenheit zu sein scheint, die nur eben ein ganzes Leben zurück liegt.

Loading ...