L'amour

Die Fantastischen Vier #Smichi

Nach seinem Coming Out fahren Smudo und Michi gemeinsam in den Urlaub, um etwas Abstand zu gewinnen.
Dieser Urlaub schweißt die beiden auf eine völlig neue Art zusammen.

Alle Inhalte sind frei erfunden und dienen nur zur Unterhaltung.
Alle Rechte dieser FF liegen bei mir!

1Likes
0Kommentare
479Views
AA

4. Schwule Affen und ein beschissener Zettel

Als sie vor dem Affengehege standen, hatten sie endlich eine Stelle erwischt, an der sie ungestört waren.

„So Beck. Jetzt raus mit der Sprache. Warum bist du wieder Single?" hakte Smudo nach und sah seinen Kumpel erwartungsvoll an.

Michi zögerte, atmete tief durch und seufzte.

„Also schön. Am Anfang war echt alles super. Ich hab dir ja erzählt, dass wir schon eine halbe Ewigkeit was am laufen hatten, uns immer wieder trafen und Sex hatten. Ich hab irgendwann einfach gemerkt, dass ich mehr will und das Thema angesprochen. Naja... Irgendwie beruhte es auf Gegenseitig und so kam es halt dann, dass wir zusammen gekommen sind. War halt alles so frisch und deswegen haben wir's für uns behalten. Ich wusste, dass ich endlich die Bombe platzen lassen musste und ihr endlich erfahren solltet, wen ich da an der Angel hab und hab schon überlegt gehabt, wie ich das anstellen könnte. Also viel mehr, ob ich euch zum Essen einlade oder wir im großen Haufen alle was zusammen machen. Gestern bin ich dann spät heim gekommen, weil ich doch in der Disco aufgelegt hatte und dann lag ein beschissener Zettel auf dem Tisch."

Michi kramte in seinem Geldbeutel und drückte ihn Smudo in die Hand.

„Tut mir Leid Michi aber das wird nichts mit uns. Ich liebe dich nicht. Du brauchst dich auch nicht melden, weil es nichts zu besprechen gibt. Danke für die Zeit und den Knaller-Sex!" las Smudo leise vor und schüttelte ungläubig den Kopf.

„Was soll denn der Scheiß? Geht's eigentlich noch etwas abgefuckter? Alter... Beck... auf sowas kannst du scheißen! Das hast du doch gar nicht nötig."

Michi nickte und senkte den Kopf.

„Es tut aber einfach weh. Ich wurde noch nie zuvor so verarscht in meinem Leben."

Smudo legte seine Hand tröstend auf Michis Schulter.

„Das hast du auch nicht verdient! Wie heißt denn die Tröte überhaupt?"

Michi wendete sich verlegen ab und zog eine Zigarette aus der Packung.

„Unwichtig. Schau mal das Affenbaby an. Das streitet mit seinem Geschwisterchen um das Obst." meinte Michi plötzlich und zeigte auf zwei kleine Kapuzineräffchen.

Smudo lächelte und beobachtete das Schauspiel ebenfalls.

„Trotzdem Beck. Das ist nicht unwichtig. Du bist mein bester Freund. So schlimm kann's doch gar nicht sein. Heeey schau Mal. Der eine Affe da hinten besteigt gerade seinen Kumpel. Ich hau mich weg. Schwule Affen." kicherte Smudo und hielt sich den Bauch, da er sich darüber köstlich amüsierte.

Michi hingegen sah seinen besten Freund emotionslos an und wendete dann verlegen den Blick ab.

Smudo bemerkt es natürlich sofort und wunderte sich über Michis verhalten. Plötzlich kam ihm der Geistesblitz.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...