L'amour

Die Fantastischen Vier #Smichi

Nach seinem Coming Out fahren Smudo und Michi gemeinsam in den Urlaub, um etwas Abstand zu gewinnen.
Dieser Urlaub schweißt die beiden auf eine völlig neue Art zusammen.

Alle Inhalte sind frei erfunden und dienen nur zur Unterhaltung.
Alle Rechte dieser FF liegen bei mir!

1Likes
0Kommentare
427Views
AA

5. Die Beichte

„Oooouhhhh Backe.... Sag mal Michi?! Kann es sein, dass es sich bei der geheimnisvollen, um keine Unbekannte sondern eher um einen Unbekannten handelt? Ich will ja nichts behaupten aber deine Reaktion gerade und der Rest der Story spricht für sich." mutmaßte Smudo vorsichtig und sah ihn schräg von der Seite an.

Statt zu antworten, lief Michi einfach weg ohne sich umzudrehen. Smudo sah ihm verwirrt hinterher und folgte ihm schließlich.

Ein paar Meter weiter setzte sich Smudo zu Michi auf eine Bank, von der aus man den großen Teich mit den Enten beobachten konnte. Schweigend saßen sie dort eine Weile.

„Du hältst mich jetzt bestimmt für einen kleinen perversen und willst nichts mehr mit mir zu tun haben." unterbrach Michi endlich die Stille.

Smudo drehte sich zu ihm und schüttelte den Kopf.

„So ein Blödsinn. Du bist mein bester Freund und für mich ist es nicht wichtig, mit wem zu zusammen bist oder auf wen du stehst. Mir ist wichtig, dass es dir gut geht und du glücklich bist und wenn es ein Mann ist, dann ist das halt so. Klar ist das grad ein Schock für mich, denn damit hätte ich ehrlich gesagt nie gerechnet. Ich muss das erst mal verdauen. Trotzdem ändert sich für mich nichts." erklärte Smudo in ernstem Ton und wuschelte Michi durch die Haare.

„Ist das dein Ernst? Ich wollte es euch einfach nicht sagen. Ich hatte Angst, dass ihr euch von mir abwendet. Vor allem du. Ich hatte Schiss, dass es nie mehr so sein würde wie immer. Das du nicht mehr mit mir in einem Bett schlafen willst, nichts mehr unternehmen willst, nicht mehr mit mir catchst oder blödelst, zusammen in die Sauna gehst oder was auch immer." platzte es aus ihm heraus und wischte sich erneut eine Träne aus dem Auge.

„Hör mal auf. Du kennst mich. Ich kann nur mich! Du weißt, dass ich tolerant bin und du weißt, dass nichts jemals zwischen uns stehen wird. Ich hab mir noch nie Gedanken gemacht, wenn wir zusammen im Bett gepennt haben oder sonst was und das werd ich auch zukünftig nicht. Wir sind Bros und nichts in der Welt kann das ändern. Tu mir bitte nur einen Gefallen. Hör auf so sentimental zu sein, dass steht dir nicht. Heulen und Mimimi sind meine Parts!" grinste Smudo und Michi begann zu lachen.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...