L'amour

Die Fantastischen Vier #Smichi

Nach seinem Coming Out fahren Smudo und Michi gemeinsam in den Urlaub, um etwas Abstand zu gewinnen.
Dieser Urlaub schweißt die beiden auf eine völlig neue Art zusammen.

Alle Inhalte sind frei erfunden und dienen nur zur Unterhaltung.
Alle Rechte dieser FF liegen bei mir!

1Likes
0Kommentare
421Views
AA

3. Der Ausflug

Eine gute Stunde später, parkte Smudo sein Auto vor dem Zoo Wilhelma.

„Ich hab wirklich keine Ahnung, wann ich hier das letzte Mal war." stellte Michi lachend fest und stieg aus dem Auto.

Smudo überlegte einen Augenblick, konnte sich aber auch nicht daran erinnern, wann er zum letzten Mal einen Zoo von innen gesehen hatte.

Belustigt über ihren spontanen Zoobesuch, kauften sie sich zwei Eintrittskarten und Smduo organisierte sich einen Zooplan.

„Du wieder. Als ob man sich hier verlaufen könnte." grinste Michi und schüttelte amüsiert den Kopf.

Während Michi eher der spontane war, der alles blindlings auf sich zukommen ließ, war Smudo stets der bedachtere und der Planer in ihrer Freundschaft.

„Hey Smu. Lass mal ein Foto machen!" schrie Michi, der sich auf den Rücken einer Nashorn-Figur gesetzt hatte und sich wie ein kleines Kind darüber freute. Smudo stoppte und drehte sich um. Lachend über Michis Anblick, zog er sein Handy aus der Hosentasche und schoss wie befohlen ein Bild. Michi stieg wieder herunter und die beiden liefen den Rundgang weiter entlang.

Als sie bei den Robben angekommen waren, begann gerade die Fütterung. Erfreut darüber, beobachteten sie das wilde Treiben der Robben.

„Vor einigen Jahren, war ich mit Esther im Urlaub und da war an einer Bucht ein älterer Herr, der die ganze Zeit auf 'nem Steg stand und pfiff. Wir dachten erst, dass er nicht mehr alle Latten am Zaun hat doch als wir genauer hinsahen, entdeckten wir zwei junge Robben. Der Typ hat uns natürlich gesehen und her gewunken und dann hat er mir erklärt, dass er eine Art Robben Auffangstation hat und sich um die Babyrobben kümmert, die zu schwach sind. Wir durften dann mit ihm die Robben füttern. Das war ne coole Erfahrung." schwärmte Smudo und legte ein Lächeln auf die Lippen.

„Das klingt extrem cool Smu. Das war dann wohl noch eine euerer besseren Zeiten, ha?" kam es von Michi und sah seinen besten Freund nachdenklich an.

Smudo nickte und stützte sich mit den Ellenbogen aufs Geländer.

„Ja da war die Welt noch in Ordnung. Das war zu der Zeit, als sie Schwanger wurde."

Michi gesellte sich in selber Pose neben Smudo und beobachtete die Robben weiter.

„Tut mir Leid, dass ich schon wieder mit dem Thema angefangen habe. Ich weiß, wie hart, dass für dich bis heute ist."

„Der Schmerz wird niemals vergehen aber inzwischen kann ich irgendwie damit umgehen." erklärte Smudo und zog aus dem Rucksack eine Flasche Wasser, um etwas zu trinken.

Auch wenn es schon über fünf Jahre her war, dass er sein erstes und einziges Kind durch tragische Weise am plötzlichen Kindstod verloren hatte, war er bis heute nicht wirklich über den Schmerz weg gekommen. Er hatte einfach nur irgendwie gelernt, damit zu Leben. Genau aus diesem Grund, ging auch vor zwei Jahren seine Ehe zu Esther in die Brüche. Ihre Beziehung hatte dieses traumatische Erlebnis einfach nicht verkraftet und Esther wendete sich immer mehr von ihm ab.

Smudo reichte Michi die Flasche und schob sich ein Bonbon in den Mund.

„Lass uns weiter gehen."

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...