En blutiges Tänzchen

  • von
  • Jugendschutz:
  • Veröffentlicht: 2 Jun 2018
  • Aktualisiert: 2 Jun 2018
  • Status: Fertig
Vampire: The Masquerade - Eine Toreador auf Abwegen

Die Neonatin Tara hat zu einem lockeren Abend eingeladen. Die Zusagen häufen sich und sogar der Prinz ließ anmerken, gegebenfalls vielleicht zu erscheinen. Ihre Nerven liegen blank. Den Abend vor der Feier zieht sie los, um sich abzulenken.

0Likes
0Kommentare
79Views
AA

10. Der Tanz

»Na gut«, knurrte sie und holte wieder mit dem Ellenbogen aus. Diesmal stärker. Ein »Uff« drang aus seinem Mund und sein Griff lockerte sich. Sofort ließ sie sich fallen und rollte beiseite. Er rollte mit dem Kopf und ein Knacken erklang von seinem Nacken. »Na gut, dann eben so. Ganz wie du willst.« Seine riesigen Pranken ballten sich zu Fäusten und schlugen nach ihr aus. Dem Ersten konnte sie ausweichen, der Zweite traf sie in die Seite. Wieder ging sie zu Boden.
»Mehr hast du nicht drauf? Meine kleine Schwester kämpft besser, wie du.«
»Ich genieße den Moment. Immerhin habe ich bezahlt.«
»Schön blöd.«
Kopfschüttelnd sah er auf sie runter, wie sie im Dreck auf dem Boden lag. Plötzlich schnellte sie vor, umfasste ihn bei der Hüfte und riss ihn zu Boden. Überrascht keuchte er auf, als er aufschlug. Sofort war sie über ihm, setzte sich rittlings auf ihn und schlug ihm mit den Fäusten ins Gesicht. Sie spürte das Blut an ihren Händen, roch die süße Verlockung vor sich. Da bekam er endlich seine Arme hoch, packte mit seinen Pranken ihre Handgelenke und schubste sie von sich herunter.
»Du Miststück«, fluchte er, rappelte sich auf und wischte sich das Blut aus dem Gesicht. Auf ein Knie gestützt sah er sie wütend an. Sie wollte nicht auf ihn warten und ging auf ihn los. Er fing sie ab, nutzte ihren Schwung, drehte sie und warf sie auf den Boden. Unter seinem massigen Körper begrub er sie und drosch auf sie ein. Ihre Nase brach ein zweites Mal, er traf sie an der Schläfe, am Auge, irgendwann hatte sie genug.
Mit aller Kraft bäumte sie sich unter ihm auf, bekam ihre Arme frei und schlug ihm ins Gesicht. Sie erwischte ihn am Kinn, hörte das Krachen der aufeinanderschlagenden Zähne, sein Stöhnen, dann fiel er wie ein Sack Getreide um.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...