BELIVE

  • von
  • Jugendschutz:
  • Veröffentlicht: 8 Feb 2018
  • Aktualisiert: 17 Apr 2018
  • Status: Fertig
Harrison und Ben sind die besten Freunde. Seit ihrer Kindheit machen sie alles zusammen. Doch, als Ben auf einmal seine Eltern bei einem Verkehrsunfall verliehrt, wird alles anders. Er muss zu einer Pflegefamilie und Harry bleibt allein in Louisianna. Nach 27 Jahren sehen sich die beiden wieder und Benny wirkt etwas verstört und lässt mit sich nicht sprechen.

Kann Harrison seinem alten Freund helfen ...?

0Likes
0Kommentare
561Views
AA

26. Innere Stimme

Harrison kam gerade aus dem Polizeirevier heraus, da stand eine bekannte Person da. Er hatte nun lange verstrubbelte Haare und roch nach Alkohol. Harrison erkannte diese Person gar nicht mehr wieder. Trotzdem bekam er das Gefühl nicht los, dass dieser Typ etwas mit seinem Leben zutun hatte. Nach etwa einer halben Ewigkeit wurde dem Cop bewusst, dass es Benjamin war.

Du bist doch der beschissenste Freund, der ganzen beschissenen Welt. Wenn du nicht mal deinen alten Freund wieder erkennen kannst, du Idiot!, sagte seine innere Stimme. Gott konnte diese Stimme manchmal nerven. Harry ächtzte: "Halt die Schnauze!"

Benny sah seinen alten Freund an und lachte. Harry lachte ebenfalls und sie fielen sich in die Arme. Herzzerreißend. Benny sah Harry eine Zeit lang an und sagte dann: "Hey, wie gehts, Chief?"

Seinen Humor hat der Flachwichser nicht verloren, meinte die innere Stimme und Harry zu dem Nerventod zurück, dass er seinen Humor schon seit Jahren in Toronto verloren hätte. Harry studierte nämlich in Toronto.

"Ach muss, Ben! Willst was trinken? Geil, das wir uns in wieder treffen. Noch dazu in unserer Heimatstadt. Lass dich drücken, altes Haus!" Und noch einen Drücker. Harry wollte seinen Freund gar nicht mehr los lassen. Sie gingen in die Stammkneipe und tranken da einige kühle Biere. Lecker.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...