BELIVE

  • von
  • Jugendschutz:
  • Veröffentlicht: 8 Feb 2018
  • Aktualisiert: 17 Apr 2018
  • Status: Fertig
Harrison und Ben sind die besten Freunde. Seit ihrer Kindheit machen sie alles zusammen. Doch, als Ben auf einmal seine Eltern bei einem Verkehrsunfall verliehrt, wird alles anders. Er muss zu einer Pflegefamilie und Harry bleibt allein in Louisianna. Nach 27 Jahren sehen sich die beiden wieder und Benny wirkt etwas verstört und lässt mit sich nicht sprechen.

Kann Harrison seinem alten Freund helfen ...?

0Likes
0Kommentare
568Views
AA

8. Die Taube

Ben stand genau vor Harry und sah ihn die ersten paar Sekunde mit starrem Blicke an. Harry sah ihn auch an und wollte schon fragen, was los sei? Doch dann kam von dem kleinen Jungen doch noch ein Ton heraus.

"Hi", sagte er und versluckte sich an seiner eigenen Spucke. Harry sah ihn immer noch verwundernt an bis Benny endlich weiter erzählen konnte. "Was machst du so, Harry?" Es war gottverdammt, nicht so, wie an dem Tag, wo sich die beiden Schüler kennengelernt hatten. Es war nicht so glücklich und erheiternd. Es glich mehr Angst und die Situation, wenn du auf einer Beerdigung Anschiss von deinem Vater bekommst, weil du gelacht hast.

Harry hatte nun auch Spucke in den Schluckreflex bekommen und hustete nun auch. Benny sah ihn, mit kaltem Blick und einem angsterfülltem Nasenrupfen, an. Dann nach einer Weile, sagte Harry, dass sie sich doch an den Steg stetzen sollen, um den Fischen (es waren keine hochwertigen Fische, wie Clowns- oder Kugelfische; es waren ganz gewöhnliche Goldfische) beim Blubbern zuzuschauen. Erst dann konnte Harry wieder durchatmen und konnte Bennys Frage beantworten.

"Mir gehts gut, und dir Benny?", fragte Harry und warf einen Kiselstein in den See. Benny ging es auch gut und fragte nun endlich, was das in Kunst gewesen sei?

"Ach das war ein kleiner Schwächeanfall. Nichts Größeres, Benny." Er lachte und wollte seine Furcht vor den Konsequenzen verbergen, doch Benny war ja nicht dumm. Er durchschaute die List, die Harry begehen wollte, um ihn auf ein anderes thema zulenken und fragte gleich: "Hat sich Mr Jorden bei dir noch nicht entschuldigt?" Keine Antwort.

"Hat deine Mum mit Mr Jorden gesprochen?" Keine Antwort. Er wollte nichts sagen. Benny sollte es lassen, doch: "Tat das sehr weh ..."

"Mist, Benjamin! Halt endlich die Klappe!", plärrte Harrison nun letzten Endes. Benny stand auf und ging. Keiner der Beiden hat sich danach nochmal gesprochen - in diesem Jahr. Niewieder!

Die weiße Taube, die wohl aus einer Hochzeitsfeier ausbrach, saß nun neben Harry auf dem Steg und sah ihn an. Die Sonne ging langsam unter und Harry wusste, dass es sich nun nur noch um Stunden drehen konnte, bis seine Eltern wieder kamen. Stunden!

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...