Blackwood Cat

  • von
  • Jugendschutz:
  • Veröffentlicht: 26 Nov 2017
  • Aktualisiert: 8 Dez 2017
  • Status: Fertig
Jason Segle arbeitet bei der New York Post. Und ja er ist ein wahrer Star-Reporter. Doch seit gut einem halben Jahr, bringt er keine gute Story mehr, denn vor seiner Kriese, starb seine Freundin bei einem Verkehrsunfall. Seit dem schluckt Jason Tabletten und unternimmt weniger, als früher. Eines Tages sieht er einen Mord mit an und er weiß wer es war. Seine neue Nachbarin, die er eigentlich mal besuchen wollte, es aber nie tat. Voller Angst und Panik, bemerkt Jason etwas. Die Frau ist sieht haargenau, wie seine verstorbene Freundin aus ...

Nun beginnt ein sehr packender und ungewöhnlicher Thriller. Perfekt, für einen verregneten Sommertag.

0Likes
0Kommentare
450Views
AA

10. Schupsen

Henry wurde immer als Stotterer und Idiot geärgert. Okay, ÄRGERN? Das kann man nicht mehr ÄRGERN nennen. Das war Mobben.

Immer auf dem Schulrückweg, warteten Molly Davis und seine Group. Wie Davis seine Lakeien immer nannte. Jason und sein lernschwacher Freund wurde da immer gemobbt. Im Sommer war es immer sehr schlimm! Denn Davis, wartete jeden gottverdammten Tag und jede gottverdammte Zeit auf die beiden. Seine Group und er mobbten dann Jason und Henry immer am Camberling Sea.

Davis stellte dann immer, die perversesten Sachen, mit ihnen an. Das ging schon über Mobbing. Das war ganz fucking klar ... Kindesmissbrauch. Sie mussten schweigen. Immer.

Davis spielte auch immer mit ihnen Schupsen. Das Spiel ging so: Einer spielt den Song Oh Boy! von Buddy Holly. Jetzt wärend die Musik läuft, müssen die Opfer, nackt auf den Boden rumkriechen und immer Einen, der Schupser, Huckepack nehmen. Die Schupser müssen nun im Stehen versuchen, dass sie die Opfer runterdrücken. Nun kommt aber noch die Musik dazu. Wenn sie zu Ende geht und die Opfer immer noch stehen, dann blühen Strafen, des Schmerzen auf. Zigaretten an Stellen der menschlichen Anatomie ausdrücken, wo es sehr wehtut, zum Beispiel. Verflucht wehtut. Oder mit der Gürtelschnalle, blutende Abdrücke hinterlassen. Richtige Scheiß-Bestrafungen.

Molly, wie Jason irgendwann gelesen hat, wurde mit 45 Jahren zum Tode verurteilt, wegen zweifachen Mordes an Minderjährigen.

Henry verbrachte noch drei Jahre in der Kleinstadt. Dann mussten seine Eltern, wegen eines familiären Zwischenfalls, nach Iowa.

Er konnte mit den Ereignissen von Damals, nicht mehr umgehen und so, stürzte er sich mit 16 Jahren aus dem Fenster, seines Onkel und Tanten Hauses. Er starb, durch das Gewächshaus unter seinem Fenster - das zudem auch noch aus Glas war.

"Pech gehabt!", würde Davis jetzt sagen und diabolisch lachen. Das Lachen. Jason hat dieses Lachen in seinem Kopf und es will einfach nicht mehr aufhören. Niemals.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...