Blackwood Cat

  • von
  • Jugendschutz:
  • Veröffentlicht: 26 Nov 2017
  • Aktualisiert: 8 Dez 2017
  • Status: Fertig
Jason Segle arbeitet bei der New York Post. Und ja er ist ein wahrer Star-Reporter. Doch seit gut einem halben Jahr, bringt er keine gute Story mehr, denn vor seiner Kriese, starb seine Freundin bei einem Verkehrsunfall. Seit dem schluckt Jason Tabletten und unternimmt weniger, als früher. Eines Tages sieht er einen Mord mit an und er weiß wer es war. Seine neue Nachbarin, die er eigentlich mal besuchen wollte, es aber nie tat. Voller Angst und Panik, bemerkt Jason etwas. Die Frau ist sieht haargenau, wie seine verstorbene Freundin aus ...

Nun beginnt ein sehr packender und ungewöhnlicher Thriller. Perfekt, für einen verregneten Sommertag.

0Likes
0Kommentare
445Views
AA

14. Normaler Einkauf

Ein unbehaglicher und ein sehr frischer Windstoß, fegte am 12. Oktober 1973, über die Straße von Jason Segle.

Mit natürlichen Herbstfarben, waren die schwebenden Blätter bespränkelt. Es war ein alles ein großer, dicker, fetter und ein sehr sehr kalter Herbsttag im Oktober. Jason war schon seit 7.00 Uhr morgens auf den Beinen, um seinen Einkaufstag zustarten. Es war ein Freitag und er bund sich den gestrickten Schal von seiner toten Franny um; dieser war rot, mit schwarzgestreiften Schattierung.

Die Autofahrt von Jasons Wohnung bis zur Mall betrug sechzehn Minuten. Jason hatte da immer das Radio an, um nicht ganz so allein zu sein.

Er machte seine Einkäufe - wie gewohnt. Eigentlich hatte Franny immer die Eier in der Hose, bei solchen Sachen; doch nun musste Mann ran!

Es dauerte etwa zwei oder drei Stunden, bis der Zigaretten-Liebhaber und blutiger Buchschreib-Anfänger den Wochenend-Einkauf abgeschlossen hatte.

Er stand gerade an der gottverdammten Kasse (etwa fünf oder sieben Personen vor ihm), als er Franny sah. Sie packte gerade eine Zeitschrift und eine Flasche Prosecco auf das Laufband der vierten Kasse. Sie hatte einen dunklen Anorak, eine enge Jeans und braune Winterschuhe an; was der liebe Gatte erkennen konnte.

In all dem Trubel und dem Stress, dachte sich Jason: Jetzt oder nie, Jassy! Sprich deine gottverdammt tote Frau an, du IDIOT!!! Dann tippte Jassy, die auspackende verstorbene Freundin endlich an. ENDLICH!

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...