Entführt, Geküsst, Verliebt

Elena wird auf dem Nachhauseweg, von der Party ihrer besten Freundin, entführt und das Schicksal spielt ein übles Spiel mit ihr.

Wird sie jemals wieder nach Hause kommen oder für den Rest ihres Daseins eingesperrt bleiben?

4Likes
0Kommentare
493Views
AA

1. Der Weg nach Hause

Ich ging von meiner besten Freundin nach Hause. Es war inzwischen 22 Uhr und schon ziemlich dunkel. Der Wind pfiff durch die Straßen. Es war totenstill. Nur die Absätze meiner Schuhe versicherten mir,dass ich nicht taub war. Auf meinem Weg nach Hause musste ich durch einen großen Park. Natürlich hätte ich auch außen herum gehen können ,aber es hätte eine Stunde gedauert, ihn zu umgehen und ich war jetzt schon spät dran. Obwohl ich nicht mit meinen Eltern wohnte, bin ich es immer gewohnt pünktlich Zuhause zu sein. Ich ging an dem See vorbei, an dem immer verliebte Paare saßen. Der Park war normalerweise erleuchtet, aber irgendwelche Idioten mussten immer die Laternen austreten. Denen würde ich nicht gerne nachts begegnen ,denn bei der Vorstellung was die einem antun könnten, zog sich mein Magen krampfhaft zusammen. Ich beschleunigte ein wenig meinen Gang, als ich es im Gebüsch rascheln hörte. Plötzlich sprang ein Kaninchen aus dem Gebüsch. Fast hätte ich aufgeschrien, doch eine Hand wurde über meinen Mund gelegt. Ich spürte vor hinten etwas hartes gegen das ich gedrückt wurde.

»Ganz ruhig, Süße.«

Eine heisere Stimme die neben meinem Ohr flüsterte. Ich war unfähig mich zu wehren. Der Druck ließ langsam nach um sich danach zu verfünffachen. Mir stiegen die Tränen in die Augen. Dann kam ein Junge in mein Blickfeld. Er war ungefähr einen Kopf größer als ich, hatte rötliche Haare, die von allen Seiten aus seiner Cap ragten. Sein Grinsen war frech, aber gleichzeitig freundlich.

»Jeff. Du zerquetschst sie noch!«,

wies er jemand hinter mir an. Dann holte er ein Taschentuch aus seiner Tasche.

»Sorry , aber das muss jetzt sein«

Er drückte mir etwas sanft ins Gesicht. Die Welt um mich wurde immer dunkler und ich merkte noch wie ich hoch gehoben wurde, dann wurde es endgültig schwarz um mich herum.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...