Suicidal Girl

Die Geschichte eines Depressiven Mädchens

0Likes
0Kommentare
47Views
AA

3. Der Unfall

Am Sonntagabend kommt meine Tante wieder. Ohne ein Wort darüber zu verlieren wo sie war nimmt sie sich etwas zu essen und geht ins Wohnzimmer. Ich störe mich nicht daran und setze mich in mein Zimmer und lese etwas. Die Panik Attacke vom Vortag ist vollständig aus meinem Kopf verschwunden und damit auch die Bilder.
Am nächsten Morgen mache ich mich etwas früher als sonst auf den Weg zur Schule um mir beim Bäcker noch ein Brötchen zu holen. Als ich an der Schule ankam wartet Mara schon. Wir setzen uns auf eine Mauer auf dem Hof und machen schon mal Pläne für später. Um 7:25 Uhr betrete ich die Klasse. Alles anderen sind schon da aber niemand scheint mich zu bemerken. Ich setze mich auf meinen Platz und drehe meinen Kopf zum Fenster. Dort stand Mina und sah gedankenverloren nach draußen. Plötzlich kam es zurück. Das Bild von meiner Freundin aus der Grundschule. Ich versuchte es aus meinem Kopf zu bekommen aber es blieb den ganzen Tag.
12:30 Uhr Schulschluss. Zeit um mit Mara shoppen zu gehen. Ich hoffte dass es mich ablenken würde. Aber da habe ich die Rechnung ohne das Schicksal gemacht.
Mara und ich reden darüber was für ein Kleid sie möchte.
"Auf jeden Fall schön lang und möglichst in Blau." Meinet sie. Blau war ihre Lieblings Farbe.
"Dann lass uns mal bei dem Geschäft am Ende der Straße gucken. Die haben immer schöne Sachen da."
"Klingt gut."
Mara strahlt vor Freude als wir in dem kleinen Laden tatsächlich ihr Wunsch Kleid finden und es passt wie für sie gemacht.
"Wow du siehst so Wunder schön aus Mara."
"Danke süße." Sie umarmt mich und küsst mich auf die Wange.
Als wir den Laden verlassen passiert es. Nur wenige Schritte entfernt steht Mina. Ich konnte später nicht mehr sagen warum aber ihr Anblick versetzte mich in Panik. Ich drehe mich um und renne los. Hinter mir höre ich noch Mara rufen. Aber es interessiert mich nicht. Ich renne ohne zu gucken über die Straße. Ein vertaler Fehler. Als ich auf der anderen Seite ankomme höre ich wie Glas zersplitterte und ein Auto mit voller Kraft bremst. Langsam drehe ich mich um. Und schreie. Mara war mir gefolgt und hatte auch ohne zugucken die Straße überquert. Das viel zu schnelle Auto hatte nicht mehr rechtzeitig bremsen können und sie vollständig überfahren. Nun liegt sie da mitten auf der Straße in ihrem eigenen Blut. Das neue Kleid über ihrem Arm färbt sich langsam rot. Was danach passierte kam mir vor wie im Film. Der Krankenwagen war sehr schnell da. Auch die Polizei kam. Ich wurde mit in Krankenhaus genommen da ich fast zusammen gebrochen bin beim Anblick von Maras Körper. 2 Stunden später kam der Arzt zu mir und bat mich ihm die Nummer von Maras Eltern zu geben. Mara war tot.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...