Wahre Liebe?

  • von
  • Jugendschutz:
  • Veröffentlicht: 7 Mär 2018
  • Aktualisiert: 2 Aug 2018
  • Status: Fertig
Jemanden zu verlieren kann sehr weh tun. Ich habe diese Gefühle schon fast 2 Jahre in mir und ich muss sie mir von der Seele schreiben.

Eine wahre "Geschichte", die mir mein Leben täglich erschwert und von der ich trotzdem nicht los komme.


0Likes
0Kommentare
240Views
AA

8. Versuche dich zu vergessen

Kann man eigentlich entscheiden, in wen man sich verliebt?

Und wenn nicht, kann man dann wenigstens entscheiden, wann man aufhört verliebt zu sein?
Ich bin kein Mensch für „Liebe auf den ersten Blick“ und eigentlich war ich auch sonst nie der Typ für „Liebe“…

Definition Liebe: „die intensiven Gefühle zu jemandem, die auch eine sexuelle Anziehung beinhalten.“

Ja klar, es gab auch schon vor dir Jungs, die ich wirklich gern hatte und bei denen ich sagte, ich sei in sie verliebt. Als ich jedoch begriff, dass man jemanden den man liebt nicht so einfach vergessen kann, merkte ich, dass du doch der einzige Mensch warst/bist, in den ich bisher verliebt war.
Deine Aufmerksamkeit war bisher immer das, was ich unbedingt haben wollte und heute fand ich Bilder von einem unserer Ausflüge auf meinem Handy.
Dies hier, das Schreiben dieser Geschichte, soll mir helfen mit unserer Beziehung abzuschließen und immer wenn ich irgendetwas zu Gesicht bekomme, was mich an dich, an uns erinnert, bekomme ich das Bedürfnis wieder zu schreiben.
Ob meine Geschichte je gelesen wird ist mir ziemlich egal, denn wem geht es darum jemanden anderen zu sagen „Hier ich bin verliebt, aber wir haben Probleme… lies mal...“. Nein, ich will nur abschließen. Wenn ich könnte würde ich dich sogar vergessen.
Wir haben mal nach unserer Trennung darüber geschrieben. Du fragtest mich, ob ich glücklicher wäre, wenn du nie in meinem Leben gewesen wärst. NEIN!
Oder besser gesagt, woher soll ich das wissen. Du bist nun mal ein Teil meines Lebens geworden. Hätte ich dich nie kennengelernt, hätte ich nie gewusst was Liebe bedeutet, wie sie sich anfühlt und ich wüsste es wahrscheinlich jetzt immer noch nicht.

Diese Logik. Vielleicht hätte ich jemand anderen kennengelernt und ich wäre mit ihm eine Beziehung. Doch das weiß ich eben nicht.
Was ich jedoch mit Sicherheit sagen kann ist, dass wenn ich jetzt in der Zeit zurück reisen könnte, würde ich nicht zu dem Tag bevor wir uns kennenlernten sondern zu dem Tag zurückreisen an den ich dich das erste Mal verletzte. Ich würde probieren alles anders zu machen. Dich so behandeln, wie du es verdient hast. Dir eine gute Freundin sein.

Ich habe noch nicht abgeschlossen:

Chrissi war ein wirklich lieber Kerl und ich hatte ihn wirklich gern. Doch anstatt mit ihm glücklich zu werden, wollte ich dich. Ich machte Schluss und verbrachte lieber mit Herzschmerz die Zeit, die ich hatte damit deine Aufmerksamkeit wiederzuerlangen. Problem: Ich bekam sie nie wieder.
Chrissi und ich sind seit dem keine Freunde mehr. Manchmal vermisse ich ihn, doch ich weiß, dass ich jedes Mal wieder so handeln würde.
 

Danach war Oli jemanden, der mein Herz erobern hätte können und es sogar für einige Wochen geschafft hat ohne es zu wollen. Einziges Problem: Meine kleine Schwester, wie ich sie damals noch nannte, war auch in ihn verknallt und mit nur einer vergnügte Oli sich nicht gerne…
Wenn ich so zurückdenke ist es schon komisch, denn eigentlich hatte er nichts besonderes. Und ich muss es irgendwie wissen, denn ich habe ihn vollständig kennengelernt. Und trotzdem habe ich nicht „ Nein“ gesagt. Er war mein bester Freund, wenn auch nur für kurze Zeit, denn wenn man sich in seinen besten Freund verliebt kommt es unweigerlich zu Schmerzen. Er fand eine neue Freundin und ich mochte sie nicht. Sie verletzte ihn und jedes mal bat er mich alles wieder zu richten. Ich mit meinen Gefühlen für ihn, für meinen besten Freund tat dies für ihn und komischerweise gelang es mir immer. Er vertraute mir, er sagte mir alles und was tat ich?
Wir landeten einige Male zusammen im Bett, auch während er mit ihr zusammen war, aber nicht aus Liebe sondern eher um uns glücklicher zu machen. Stritten sie, wollte ich ihn trösten und wir landeten im Bett. War ich wegen dir traurig wollte er mich trösten und wir landeten im Bett. Wahrscheinlich kamen deswegen in mir Gefühle der Liebe auf, denn ich brauchte ihn. Er war für mich da und half mir sogar ein wenig dich zu vergessen. Er schmiss mit mir dein Kissen, dein T-shirt und die Fotos von dir weg, die mir nach unserer Trennung geblieben waren.
Ich hab kein Recht gehabt seine Beziehung fast zu zerstören und ihn deswegen zu verlieren.
Ich wollte ihn für mich alleine, doch seine Freundin stand dem im Weg. Ich wusste, er liebt sie wirklich und trotzdem wollte ich dies zerstören um selber glücklich zu sein. Nana schrieb ihr einen Text, in dem sie ihr erklärte, das Oli das Bett mit mir teilte (was ja nicht gelogen war), aber damit zerstörte ich meine Freundschaft zu Oli. Ungefähr seit dem will er nichts mehr mit mir zu tun haben, kann ich ja auch verstehen, jedoch vermisse ich ihn manchmal. Jemandem, den ich alles anvertrauen kann… Nana wurde für mich zu diesem Menschen, aber es ist trotzdem etwas anderes…

 

Meine beiden einzigen Versuche dich zu vergessen, dich zu ersetzen und beide sind jämmerlich gescheitert. Wahrscheinlich auch nicht verkehrt, denn wie soll ich eine Beziehung mit jemandem führen, wenn ich Nachts von jemand anderem träume?!

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...