BELIVE

  • von
  • Jugendschutz:
  • Veröffentlicht: 8 Feb 2018
  • Aktualisiert: 17 Apr 2018
  • Status: Fertig
Harrison und Ben sind die besten Freunde. Seit ihrer Kindheit machen sie alles zusammen. Doch, als Ben auf einmal seine Eltern bei einem Verkehrsunfall verliehrt, wird alles anders. Er muss zu einer Pflegefamilie und Harry bleibt allein in Louisianna. Nach 27 Jahren sehen sich die beiden wieder und Benny wirkt etwas verstört und lässt mit sich nicht sprechen.

Kann Harrison seinem alten Freund helfen ...?

0Likes
0Kommentare
498Views
AA

7. Die Vorbesitzer

Der See hinter dem Haus war schon vor den Boulders in Besitz gewesen. Das Haus auch. Es war alles so schön ruhig und gelassen. Mr Boulder mochte diese Stille sehr. Immer wenn er Sonntags mit seiner Familie von der Kirche aus zurückkam, setzte er sich auf die Holzveranda und las ein Kapitel seines Buches. Dies brachte ihm nicht nur Glück ein, sondern verschaffte ihm auch etwas mehr Selbstvertrauen.

Er mochte es im kühlen Herbstnachmittag einige Zeilen zulesen und dann voller Freude, ein Glas Himmbeersaft vom örtlichen Einkaufscenter zutrinken. Er dachte dann immer, dass die Bäume und der See zu ihm sprechen würden. Seine Frau fand, diese Gewohnheit und diese Halluzination von ihm, sehr sehr seltsam und sehr sehr idiotisch.

Der See schien iregndetwas Magisches zusein. Irgendetwas Beruhigendes, dennoch Unheimliches zugleich. Es war sehr sehr seltsam.

Die Vorbesitzer hatten dem Markler erzählt, dass es in diesem Haus spuken würde und das die Nachbesitzer wohl einige Probleme mit dem Haus bekommen könnten. Dies sagte natürlich nicht die ganze Familie, sondern bloß die ältere Dame im zweiten Stock. Sie hatte das von sich gegeben. Ob das stimmte, dass wusste die Marklerin leider nicht und wollte dies auch nicht den nachkommenden Besitzern erzählen. Es war ein wunderschönes Haus mit einem sehr ähnlichen Waisenhausstil.

Die Familie hatte der alten Dame natürlich ausreden wollen, dass so etwas existieren würde. Die Dame war dreizig Jahre Schwester in einer Irrenanstalt, im Norden von Louisianna gewesen und hätte wohl etwas von ihren Patienten aufgeschnappt. Sagte ihre Tochter, die dieses Haus gekauft hatte. Der Mann war ein sehr bekannter Dichter und Schriftsteller, der unbedingt dieses Haus wollte und zum Geburtstag schenkte die Tochter ihm dieses Haus.

Der alten Dame ihr Mann lebte die letzten Jahre auch in diesem riesigen Haus. Er fürchtete sich nicht vor diesem alten schäbigen Klumpen, wie er es betitelte. Er war jahrelang bei Cheverolet und hatte nie Kontakt zu derartigen Begebenheiten, wie seine Frau.

Die Familie hatte auch eine kleine Tochter, die immer gerne im Garten hinter dem Haus spielte. Ob es schneite, regnete oder die Sonne schien, man konnte das kleine Mädchen immer am Steg von großen See spielen sehen. Das gefiehl der Alten nun nicht und so hat sie die Kleine ins Haus gejagt und hat sie verdroschen. Die Mutter (also, die Tochter der Alten), hat dies gesehen und wollte die Alte in die Apple Sport-Anstalt einweisen lassen. Doch ihr Vater hatte etwas dagegen.

Nun vegasen alle den Mann von der Alten und dieser wurde argwöhnisch und wütend gegenüber der Familie. Er hackte nun immer wieder Holz und die Störungen seiner Frau, waren ihm völlig egal! Eines Tages, wurde der Alte krank und drei Monate musste er, gegen eine plötzliche Scharlacherkrankung ankämpfen. Resultat, er hat den Kampf nicht gewonnen. Von da an, sagt die Alte das es in dem Haus spukt. Die jungen Leute wollten natürlich nicht wahr haben, dass es in dem Haus spukte und zogen aus Mitleid und Angst, vor der alten Dame, um.

Natürlich sagte die Marklerin nichts über die Vorfälle im Haus und die Boulders kauften dieses riesige Anwesen. Drei Monate später starb Mr Boulder an einem Sturz von der Dachbodenteppe. Sie brach zusammen und ... Genickbruch. Ein sehr tiefer Faustschlag von diesem Anwesen. Miss Boulder und Boulder Jr. (Harrison) zogen darauf in die Innenstadt und lebten da weiter.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...