BELIVE

  • von
  • Jugendschutz:
  • Veröffentlicht: 8 Feb 2018
  • Aktualisiert: 17 Apr 2018
  • Status: Fertig
Harrison und Ben sind die besten Freunde. Seit ihrer Kindheit machen sie alles zusammen. Doch, als Ben auf einmal seine Eltern bei einem Verkehrsunfall verliehrt, wird alles anders. Er muss zu einer Pflegefamilie und Harry bleibt allein in Louisianna. Nach 27 Jahren sehen sich die beiden wieder und Benny wirkt etwas verstört und lässt mit sich nicht sprechen.

Kann Harrison seinem alten Freund helfen ...?

0Likes
0Kommentare
519Views
AA

6. Die Torte

Er fühlte sich gedemütigt und hatte Angst vor seinem Kunstlehrer. Er rannte aus dem Kunstraum raus und heulte. Er rannte und heulte.

Es war anfang September und am Fünfzehnten sollte in der Kleinstadt das alljährige Fest wieder losgehen. Ravenfather. Auf dem Schulhof waren schon alle Bänke für das Fest am Abend aufgestellt. Harry kümmerte das gar nicht, dass eine Erdbeertorte auf einem dieser Bänke stand und er sie umrannte.

Sein rotes Shirt, dass er an diesem Freitagnachmittag an hatte, war nun voller Erdbeersahne und Zuckerguss. Er wollte bloß noch aus dieser Schule raus. Der Hausmeister hat ihn bei seiner Ungeschicklichkeit beobachtet und rief noch lautstark hinterher: "Du kleiner Pisser, na warte wenn ich dich kriege!" Aber der alte Schulwachmeister fasste Harry nicht und kehrte die Torte zusammen.

Harry rannte nun die Jefferson Road entlang und hoffte das die Hunde ihn nicht beisen würden. Die Jefferson Road war die einzige Verbindung von der Innenstad zum Haus der Boulders. Harry lebte also auf dem Land. Trotzdem gehörte dieses Land auch noch zu Apple Sport.

Heulend und mit klopfendem Herz saß er nun unter der Brücke zu seinem Zuhause. Er wollte nicht mehr. Wahrscheinlich würde nun Mrs Boulder aus der Haustür kommen und würde den 1954er Ford anlassen und zur Schule fahren.

Er wartete darauf bis sie weggewesen war. Mr Boulder war auf der Arbeit und hatte keine Zeit für den Blödsinn, den sein Sohn wieder angestellt hat.

Mist, was soll ich bloß machen?, fragte sich Harry und höte wie sie über die Brücke fuhr. Dann lunschte er leicht vor und sah, wie seine Mummy verschand. Er krauchte hervor und setzte sich an den Steg hint seinem Haus. Es dauerte lange, bis Mum wieder zurückkehrte. Sehr lange.

Es war so 16.30 Uhr rum, da wollte er reingehen und sich etwas zuessen machen. Zwei leckere Sandwitche mit Käse und Gurken. Das war lecker. Er wollte also gerade wieder rein, da steht der liebe Benjamin vor ihm.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...