Woods of Blood

  • von
  • Jugendschutz:
  • Veröffentlicht: 28 Dez 2017
  • Aktualisiert: 9 Jan 2018
  • Status: Fertig
George McVan ist ein sehr beschäftigter Mann. Jeder der ihn kennt sagt, dass er doch mal Ferien machen sollte. Doch daran denkt der - mit italiänischen Wurzeln - angehende Psychologe gar nicht. Bis eines Tages, zu seinem 22. Geburtstag, sein Freund Tom ihm ein Wochenendhaus schenkt. Nun kann er da endlich entspannen.

Doch die wundersöne Idylle trügt. In Wirklichkeit ist der Ort ein einziges Höllenparadies ...

0Likes
0Kommentare
369Views
AA

6. Anfangsprobleme

Es vergingen drei wundervolle Monate und ich versuchte so gut es geht, einen Gedichtband zuschreiben. Doch verdammte Scheiße, ich hab nee gottverdammte Schreibblockade!
Als ich da nun an meinem Schreibtisch saß, überlegte ich mir eine kleine Geschichte. Es dauerte etwa fünfzehn Minuten, da hatte ich – dieses literarische Meisterwerk, dass mir im Hirn herumkreiste – niedergeschrieben.

Es war eine Kurzgeschichte über einen jungen Mann, der seine Frau betrog und die Frau ihn und die Geliebte umbrachte. Die Erica Schreibmaschine blieb nicht einmal eine Minute unberührt, diese fünfzehn Minuten lang.

Heiliger, ich musste nicht einmal lange grübeln, was ich schrieb ... ich schrieb einfach drauf los. Komme, was wolle.

Natürlich habe ich der Geschichte einen poetischen Hauch verliehen. Meine Geschichten drehten sich fast immer um Poesie. Bis zu 600 Wörter hatte ich niedergehämmert und war dann sehr stolz und schwitzte und musste aufs Klo.

Das könnte mein Durchbruch sein!, dachte ich und presste. Als ich fertig war, ging ich an meinen Arbeitsplatz und musste mit einem erschreckten Blick feststellen, dass meine Kurzgeschichte weg war. Voller Wut und Angst begab ich mich in die Küche und machte mir zwei Toasts mit Butter und Salami.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...