The House

  • von
  • Jugendschutz:
  • Veröffentlicht: 10 Jan 2018
  • Aktualisiert: 18 Jan 2018
  • Status: Fertig
Frank und Rita Greenwood konnten ja nicht ahnen, das mit dem neuen Haus - in das sie 1975 einzogen - etwas nicht stimmte. Aus Idylle wurde urplötzlich eine wahre Hölle. Und dann tauchte auch noch Pete Glover auf.

Nach 29 Jahren, will die Polizei den Fall von damals wieder aufrollen. Kommissar Jenkins will Frank zu dem damaligen Horror befragen. Wird er seine Erfahrungen wieder preisgeben oder sich in tiefes Schweigen hineinversetzen ...?

1Likes
0Kommentare
394Views
AA

11. KAPITEL 10 - Keinen Penny

Ach ja, diese Eiche steht immer noch an derselben Stelle ... Gott, Rita ... ›seufzt‹ Scheiße, Jenkins! Wollen Sie es wissen, warum ich es getan habe? Ich kann Sie zwar nicht leiden, doch mag ich Sie trotzdem ... ›weint‹.

Er hatte keinen Penny, diese dumme Sau. Deswegen hat er es getan. Und aus Rache. Er war ein wahrer Säufer, wie er im Buche stand. Er hat meine Frau und mich genaustens observiert. Hat uns gestalkt – wie es in der Fachsprache heißt.

Ich habe Überwachungskameras ans Haus angebracht. Alarmanlagen eingestöpselt und mich auf die Lauer gelegt. Hab mir nee .44 er Magnum zugelegt, um ihn zu überraschen und ihm den Schädel zu zerschießen.

Und was hat es genützt, gar nichts. Ich musste das erste Mal, nach drei Jahren wieder in die Praxis und das war ein Fehler, Jenkins. Hätte ich niemals machen sollen. Doch ich tat es ...
Sie hatte sieben Messerstiche in ihrem Bauch. Gottverdammt, bloß wegen dieses einen Buches, das Rita nicht veröffentlichen wollte?

Man sagt ja, wenn man jemanden ganz Bestimmten verliert, dann sollte man sein Leben umkrempeln. Wir leben in einem inkompetenten Staat, Jenkins und mein Gott, so einen Quatsch von sich zugeben. Das regt mich ja so auf!

Solchen Abschaum, wie Peterson Glover es war, kann man bloß beseitigen. Gott segne, dass sie den Fall nochmal aufrollen wollten.

Der epileptische Anfall dieses einen Zuschauers, kam gerade richtig. In dem Tatortbericht steht doch, dass etwa fünf Kugeln abgefeuert wurden? Tja, Jenkins. Es waren sechs. Eine habe ich noch in das Podium – wo dieser Unmensch stand – abgefeuert.

So trug sich diese Geschichte zu und nicht anders! Sonst noch etwas?

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...