Zeit

Alex wacht mitten im Geschichtsunterricht auf und realisiert das die Zeit stehen geblieben sein muss.

0Likes
0Kommentare
52Views

1. Das Erwachen

Ein leichter Stoß durchfuhr meinen Körper. Ich schaute mich müde um. Draußen war es noch Dunkel. Wieder wurde ich angestupst, es war Dennis, mein bester Freund. Plötzlich merkte ich, das der ganze Geschichtskurs mich anstarrte. " Alex, noch einmal die Frage: Wann begann der erste Weltkrieg?". Von mir kam nur ein Schweigen. Ich brauchte einen Moment um festzustellen, welche Person meinen wertvollen Schlaf störte. " Wie gedenkst du deine Note zu verbessern, wenn du in meinem Unterricht schläfst?", fragte mein Lieblingsgeschichtlehrer Herr Bauer mit einer halb enttäuschten, halb verärgerten Mine. Ich glaube ich hätte gestern Nacht weniger Ego Shooter zocken sollen. Vielleicht wäre mir dann ja in den Sinn gekommen, zu schlafen, dachte ich. Als ich keine Antwort rausrückte, fragte Herr Bauer in die Klasse, ob denn jemand wisse, wann der erste Weltkrieg begonnen hat. Er schaute in die Runde und sah nur verlegende Gesichter und ausweichende Blicke. Nach einigen peinlichen Sekunden durchstoß Lea das Schweigen und antwortete mit einer leichten Unselbstsicherheit: "1914?". Mit diesem Datum hatte sie ein Lächeln auf Herr Bauer's sonst so finstere Mine gezaubert, welcher daraufhin den Unterricht fortführte. " Da hast du ja nochmal Glück gehabt!", flüsterte mir Dennis ins Ohr. Ich flüsterte zurück, das ich mir viel eher die 6 für die Stunde schonmal gesichtert habe. Normalerweise habe ich die goldene Regel: Mindestens eine Meldung pro Stunde, jedoch ließ sich das heute nicht mit meinem Körper vereinbaren, welcher meinen Kopf kaum noch oben halten konnte. Herr Bauer fuhr fort mich mit seinem Geschichtskram zu langweilen und die grellen LED Lampen , welche schreiend an der Decke hingen, machten mich noch zusätzlich Müde. Ich musste mich irgendwie wachhalten und beschäftigte mich damit, Hannah anzuschauen, das hübscheste Mädchen der ganzen Stufe. Leider spiele ich nicht in ihrer Liga. Sie ist cool, hübsch und hat viele Freunde. Auf mich trifft nur das letzte im Singular zu. Ich habe Dennis und bin sehr froh darüber. Ich weiß nicht ob er sich bewusst ist, wieviel mir unsere Freundschaft bedeutet. Mit den Blick auf Hannah gerichtet kam es wie es kommen musste, ich bin wieder eingeschlafen. Alles war still. Ich hörte keinen Herr Bauer, kein Gemurmel, nicht einmal das Atmen anderer Schüler. Ich fragte mich ob ich grade verarscht wurde und ob Herr Bauer mich einfach hat weiterschlafen lassen. Ich fühlte mich auf jeden Fall komplett ausgeschlafen, ich musste lange geschlafen haben. Ich öffnete langsam die Augen und sah als erstes die dunklen Fenster. Es war also noch morgens, so lang konnte ich wohl doch nicht geschlafen haben. Als ich meine Augen komplett öffnete, seufzte ich erleichtert auf, ich saß noch im Geschichtsunterricht bei Herr Bauer. Jedoch hörte ich niemanden etwas sagen, ich hörte keinen atmen. Mein Blick ging durch den Klassenraum, alle saßen regungslos an ihren Plätzen. Ich drehte mich zu Dennis um, dessen leere Augen durch mich hindurch auf Herr Bauer gerichtet waren. "Dennis, kannst du mich hören.", fragte ich ihn behutsam. Keine Antwort. Daraufhin führte ich meine Hände vor seine Augen und deutete einen Schlag an. Keine Reaktion. Jetzt erstmal ruhig bleiben, sagte ich mir. Mein Blick ging einmal durch die Klasse. Niemand erwiederte meinen Blick, keiner regte einen Muskel. Mir war schwindelig. Ich stand stolpernd von meinem Stuhl auf und brüllte: "Hey, wenn das ein Scherz ist, dann finde ich ihn nicht lustig!". Keine Reaktion. Ich schüttelte Dennis und schlug ihm auf die Schulter, das es definitiv wehtut. Als dieser nicht reagiert brach ich fast in Tränen aus. Kann es echt sein das die Zeit stehen geblieben ist? Ich schaute nach draußen. Keine Wolke, kein Auto, keine Blätter, NICHTS bewegte sich. Jetzt bekam ich es endgültig mit der Angst zu tun. Ich stürmte aus dem Klassenraum auf den Flur, wo ich niemanden vorfand. Ich hoffte so inbrünstig das ich gleich einfach nur sich bewegende Menschen sehen würde.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...