Fuckboy | Luke Hemmings Fanfiction

Wir waren kurz davor uns zu küssen. Nun, ich hätte ihm wirklich eine reingehauen, jedoch fühlte es sich heute so gut an. „Babe, ich weiß, dass du es willst! Ich will es auch und ich will dich, jetzt!“, raunte er mir ins Ohr. „Luke…“, sagte ich wieder mit leicht zittriger Stimme. „Was ist, Babygirl?“, sagte er und leckte sich über seine Lippen. „Wenn du jetzt nicht weg gehst, dann…“, sagte ich und schluckte. „Dann fang ich wirklich noch an dich gut zu finden…“, flüsterte ich und im nächsten Moment lagen seine weichen Lippen auf meinen.

|||

Die 16 Jährige Grace lebt alleine mit ihrer Mutter, bis irgendwann die beste Freundin ihrer Mutter, Liz, mit ihrem Sohn Luke zu ihnen zieht. Liz' Mann hat sie verlassen und nun brauchen sie eine Bleibe. Zuerst hasst Grace den eingebildeten Womanizer Luke, der nur 2 Jahre älter als sie ist, doch schon bald entwickelt sie Gefühle für ihn.

In dieser Geschichte geht es um viel SEX, SEX, und nochmal SEX!

2Likes
0Kommentare
457Views
AA

3. Kapitel 3 | Der Fuckboy

„Ich wette, dass ich schon mehr Mädchen im Bett hatte, als dass du einen Jungen geküsst hast.“, sagte er dann. Ich schaute ihn mit geöffnetem Mund ungläubig an. „Was hast du gerade gesagt!?“, sagte ich entsetzt. „Hey, kein Grund gleich sauer zu werden! Das war doch nicht böse gemeint!“, sagte er lachend und stand auf. Er ging wieder auf mich zu. „Es war viel mehr ein Angebot!“, raunte er mir ins Ohr. Ich verdrehte meine Augen und schob ihn wieder weg von mir. „Danke, aber auf dieses Angebot kann ich gerne verzichten, Hemmings!“, sagte ich wieder bissig und wollte gerade aus dem Zimmer gehen, doch Luke hielt mich fest. „Keine Sorge, kleine, ich bekomme dich schon noch rum!“, sagte er mit einem Lächeln. „Danke Luke, aber darauf pfeife ich! Ich will nichts mit so einem Typen wie dir zu tun haben!“, sagte ich und löste seine Hand von meinem Arm. Somit verschwand ich genervt in meinem Zimmer. Was dachte dieser Scheißkerl nur wer er ist? Er dachte doch nicht ernsthaft, dass er mich einfach so ins Bett bekommen würde!? Ich würde niemals mit so einem Arsch in die Kiste steigen und schon gar nicht, mit einem der schon jedes 3. Mädchen aus Sydney gefickt hat und mich danach gleich wieder in die Ecke schmeißen würde, nur um eine andere zu finden. Das kann er sich abschminken. Klar sah er gut aus. Verdammt er sah so scheiße heiß aus, aber ich konnte dass nicht mit mir machen lassen!

Weiterhin genervt versuchte ich mich mit meiner Lieblingsserie auf Netflix zu beruhigen.

 

Am Abendbrots-tisch war alles wieder einigermaßen normal, abgesehen davon, dass Luke mich die ganze Zeit anschaute. Wir redeten die ganze Zeit und Liz erzählte von ihrem neuen Job. Nach einer halben Stunde verabschiedete ich mich und ging nach oben in mein Zimmer. Ich hatte mich dazu entschieden Duschen zu gehen und das tat ich auch. Als ich fertig war putzte ich mir die Zähne und machte mich Bettfertig. Mein Schlafanzug bestand aus einem bauchfreien schwarzen Shirt und einer dunkelgrünen Shorts. Wenn ich diese ein wenig höher ziehen würde, würde man meinen ganzen Arsch sehen, und das hasste ich, deswegen zog ich sie immer etwas weiter runter, so, dass sie ganz normal saß. Ich machte mir meine mittellangen braun-blonden Haare zu einem Dutt und ging in mein Zimmer. Die Tür hatte ich offen gelassen und nun setzte ich mich auf mein Bett um auf mein Handy zu schauen.

Es waren schon seit einer Woche Sommerferien und ich hatte noch keine Nachricht von meinen Freunden erhalten. Nur irgendwelche dummen Nachrichten aus Gruppenchats oder so ein Scheiß. Das lag aber auch daran, dass die meisten meiner Freunde im Urlaub waren und dort irgendwie kein Wlan haben. Ich legte mein Handy wieder zur Seite, weil es mir irgendwie aus egal war. Ich setzte mich auf und lehnte mich an die Wand. Dann dachte ich nach. Über Liz, über den Umzug und vor allem über Luke. Ich hatte keine Ahnung, was ich jetzt noch tun sollte und somit machte ich nach einer Weile die Tür zu und das Licht aus um einzuschlafen. Nach einer Weile schlief ich dann auch ein.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...