Die Schöne & Das Biest

Erschöpft kommt man nach Hause und hofft doch auf eine warme Mahlzeit, nach der man sich dann gemütlich in seinen Pyjama zwängt, sich auf die Couch legt und sich dann in Ruhe seine Serie anschaut. Das war jedenfalls mein Plan für heute. Doch irgendwie ist alles anderes gekommen. Ich bekam zwar eine warme Mahlzeit, doch sich in mein Pyjama zwängen konnte ich nicht, denn wir bekamen Besuch. Auf die Couch legen und sich in Ruhe meine Serie anschauen konnte ich mir ebenfalls abschminken, denn ich saß unten im Wohnzimmer mit wild Fremden Menschen und meine Mutter erzählte mir gerade das ich heiraten werde, wobei mich doch der Schlag traf. Und dann noch ihn. Gerade ausgerechnet ihn. Ehe ich mich versehe stehe ich schon vor dem Altar heulend und muss die Worte „Ja ich will", sagen. Doch was ist wenn ich mir das Kleid schnappe und dann so schnell es geht einfach abhaue und dieses Biest von Mann nicht zu meinem Gatten nehme. Was wäre wenn dies, was wäre wenn das. Das wäre. Ich müsste es so oder

0Likes
0Kommentare
109Views
AA

1. -Prolog-

Erschöpft kommt man nach Hause und hofft doch auf eine warme Mahlzeit, nach der man sich dann gemütlich in seinen Pyjama zwängt, sich auf die Couch legt und sich dann in Ruhe seine Serie anschaut. Das war jedenfalls mein Plan für heute. Doch irgendwie ist alles anderes gekommen. Ich bekam zwar eine warme Mahlzeit, doch sich in mein Pyjama zwängen konnte ich nicht, denn wir bekamen Besuch. Auf die Couch legen und sich in Ruhe meine Serie anschauen konnte ich mir ebenfalls abschminken, denn ich saß unten im Wohnzimmer mit wild Fremden Menschen und meine Mutter erzählte mir gerade das ich heiraten werde, wobei mich doch der Schlag traf. Und dann noch ihn. Gerade ausgerechnet ihn. Ehe ich mich versehe stehe ich schon vor dem Altar heulend und muss die Worte „Ja ich will", sagen. Doch was ist wenn ich mir das Kleid schnappe und dann so schnell es geht einfach abhaue und dieses Biest von Mann nicht zu meinem Gatten nehme. Was wäre wenn dies, was wäre wenn das. Das wäre. Ich müsste es so oder so tun, denn mir würde nichts anderes übrig bleiben. Ich müsste da durch. Ich müsste es über mich ergehen lassen. Für meine Familie. Gerade ich habe nicht besonders viel Glück in meinem bisherigen Leben gehabt und jetzt kommt die nächste große erniedrigende Sache die mein Leben komplett ruinieren wird. Und zwar gänzlich. Danke Schicksal.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...