13:37 - Deine Zeit läuft ab

Hanna ist 16 Jahre alt und sie weiß, dass sie sterben wird. Doch gibt es eine Chance dem "Joker" zu entkommen?
Hanna James ist ein ganz gewöhnliches Mädchen, bis zu ihren 17 Geburtstag zumindest. An diesem besonderen Tag bekommt sie anonym weiße Lilien geschickt, was nicht ungewöhnlich ist, doch es sind nicht nur die Lilien, die sie geschenkt bekommt...

0Likes
0Kommentare
150Views
AA

7. Kapitel 7

Noch 10 Stunden und 22 Minuten:

Seit unserem letzten Gespräch haben wir kein Wort mehr miteinander gesprochen. Die Situation war sehr angespannt und ich wusste nicht, wie ich etwas daran ändern sollte. Immerhin hatte er sich selbst beschuldigt, dass der <<Joker>> nur wegen ihm und seiner Familie diese grausamen Morde begeht. Diese Anschuldigung war natürlich Blödsinn, denn hätte der <<Joker>> damals nicht Lily getötet, hätte alles nur mit einer anderen armen Familie begonnen. 

Ich wusste wir mussten die Situation klären, bevor wir von hier verschwinden würden, um den <<Joker>> in eine Falle zu locken. Außerdem würde ich verlangen, dass mich Thomas in seinen Plan entweit, da das Leben meiner Familie und mein eigenes auf dem Spiel stand. 

 

<<Ich denke, wir sollten darüber reden.>>

<<Lass gut sein. Wir müssen uns um wichtigere Sachen kümmern.>>

<<Nein! Hör mich einfach nur zu. Es ist nicht deine Schuld, dass die Morde angefangen haben und auch nicht die, deiner Familie. Es ist alleine die Schuld des <<Jokers>> und wenn wir ihn dieses Mal nicht erwischen versprich mir, dass du deine Schuldgefühle ausblendest und dich nur darauf konzentrierst ihn zu fangen. Und wenn das alles vorbei ist, musst du ein normales Leben führen. Du kannst nicht an diesem grausamen Mann zu Grunde gehen. Und wie du auch sagtest, er darf nicht denken, dass er es geschafft habe dich einzuschüchtern.>>

<<Wir werden ihn dieses Mal bekommen. Ich lasse nicht zu, dass er noch ein Mädchen oder deren Familie tötet.>>

<< Einverstanden, aber dann müssen wir auf alles vorbereitet sein. Also weihe mich in deinen Plan ein ich muss auch davon wissen, sonst können wir nicht perfekt zusammenarbeiten.>>

<<Ok. Wie ja bereits weißt werden wir um Punkt 10 Uhr euer Haus verlassen und dann werden wir von hier flüchten. Aber wir müssen dein Zimmer noch etwas verwüsten und das Blut verschmieren. Wir haben noch 20 Minuten, also sollten wir damit bereits anfangen. Den Rest des Plans erklär ich dir, wenn wir es hier raus geschafft haben. Denn wenn wir auffliegen solltest du nichts davon wissen. Das ist für deine eigene Sicherheit, vertrau mir.>>

Ich wusste, dass es keinen Sinn hatte mit ihm zu diskutieren, also gab ich mich damit zufrieden. Ich stand auf, nahm die Schere, mit der Thomas sich verletzt hatte, und stach damit in mein Kissen und mein Bett. Danach kippte ich vorsichtig, um bloß keine Geräusche zu machen, den Stuhl bei Seite und legte ihn ein Stück von meinem Schreibtisch entfernt auf den Boden. Thomas machte in der Zwischenzeit meinen Schrank auf und warf einzelne Stücke heraus. 

<<Ich denke jetzt ist es genug. Sie sollten es glauben. Wir haben noch 10 Minuten bis zum Schichtwechsel und dann ist der Platz für 5 Minuten unbeaufsichtigt, weil sich die Polizisten über Vorfälle und Auffälligkeiten austauschen müssen. In dieser Zeit müssen wir aus dem Fenster springen und uns sofort verstecken.>>

<<Verstanden. Vielleicht können wir uns hinter dem Wintergarten verstecken, von dort aus können wir in den Wald laufen ohne das sie uns sehen.>>

<<Ja, das ist eine gute Idee. Hör zu, wenn wir das durchziehen gibt es keinen Weg zurück, wir sind dann auf uns alleine gestellt.>>

<<Ich weiß. Mach dir keine Sorgen ich ziehe das durch.>>

<<Auf diese Antwort habe ich gehofft. Eines solltest du noch haben, wie ich dir ja gesagt habe, muss ich bevor wir untertauchen noch etwas erledigen und später treffen wir uns bei dem Spielplatz.>>

Er gab mir ein Woki-Toki und eine schwarze rundliche Röhre. Ich wusste nicht was ich damit machen sollte aber aus Höflichkeit sagte ich einfach <<Danke>>.

<<Das ist ein neu entwickeltes Gerät. Wenn du auf dem Knopf drückst, scheint ein Laserstrahl aus der Vorderseite des Geräts, wenn du dieses Strahl in das Gesicht deines Angreifers richtest, verliert er für etwa 3 Minuten sein Augenlicht. Das ist genug Zeit für dich um  wegzulaufen. Und versprich mir mich

zu kontaktieren wenn du dich unsicher fühlst.>>

<<Versprochen!>>

<<OK, dann lass uns jetzt los, die Polizisten sind gerade gegangen.>>

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...