Eine schöne Erinnerung

  • von
  • Jugendschutz:
  • Veröffentlicht: 24 Feb 2017
  • Aktualisiert: 23 Feb 2017
  • Status: Fertig
Eine liebe die sich langsam aufbaut , die aber zu dieser Zeit keine Chance hatte .

0Likes
0Kommentare
20Views
AA

1. Anfang einer Veränderung

Mai 2006 war für die Mädchen und mich ein Monat , wo sich unser Leben verändern sollte . Mein damaliger Partner und der Vater der 3 Mädchen hatte uns aus Gründen die er mir nicht mitteilen wollte verlassen . Seine Aussage war das er fremd gegangen ist . Ich wollte es nicht glauben . Die Mädchen waren noch klein , die große war gerade 7 , die mittlere 4 und die kleine war gerade mal 6 Monate alt . Sie war ein Frühchen von 3 Monaten zu früh . Wir hatten so viel Angst um Sie und jetzt lies er uns einfach alleine . Für die Mädchen war es schrecklich . Ich habe eine Weile gebraucht , aber dann ging es mir besser . Ich dachte dann scheiss auf die 8 Jahre . Das beste was aus diesen 8 Jahren da war , waren meine 3 Mädchen . Ich habe ab da fiel mit meinen Freundinnen unternommen . Es war ein ganz neues Leben . Mein großer Sohn zu dem Zeitpunkt 15 und die Tochter einer meiner Freundinnen passten gerne auf die 3 Mädchen auf , so das ich auch mal rauskam . Ich hatte Zeit für meinen Haushalt , Mädchen und Freizeit . Meine Zeit war gut eingeteilt und es ging mir gut . Eine Freundin von mir wohnte in dem selben Haus wie ich . Eigentlich bin ich aus 2 Gründen in diese Wohnung gezogen . 1 Grund , wir bräuchten eine größere Wohnung wegen unser kleinen Maus . 2 Grund weil diese zu dem Zeitpunkt Freundin sich dafür eingesetzt hat das wir diese Wohnung bekommen . Wir sind Freundinnen geworden , weil sie mit meinem Ex Freund zusammen gekommen ist und einen Sohn mit ihm hat . Da mein Ex und ich auch einen Sohn zusammen haben , sind es ja Halbbrüder und Geschwister sollten Kontakt zueinander haben . Es hielt aber nicht lange zwischen den beiden . Einige Zeit später stellte sie uns ihren neuen Freund vor . Einige Zeit später war sie dann schwanger und die beiden haben geheiratet . Dann bekam sie erst das Kind und 1-2 Jahre später das zweite . Irgendwie haben die beiden nicht gut verstanden , Ihr Mann hatte auch noch eine Tochter aus erster Ehe . Die beiden haben sich einen Garten gekauft in dem er dann jedesmal nächtigen durfte wenn es Stress gab und sie ihn vor die Tür gesetzt hat . So war es auch diesmal . Da wir uns alle ja gut verstanden haben waren die beiden auch für mich da und ihr Mann hat sogar noch versucht meinen Freund davon zu überzeugen das er doch zurück kommen sollte , aber da war nichts zu machen . So nahmen die Dinge ihren Lauf . Die beiden waren zwar für mich da, aber untereinander verstanden Sie sich nicht. So kam es das Sie Ihn wider erwartens rausgeworfen hat und er wieder im Garten zuhause war . In diesem Garten feierten wir auch den 1.Geburtstag meiner kleinen Tochter . Irgendwann fingen er und ich an über PC zu texten . Er von der Arbeit aus und ich von zuhause aus, aber Sie wusste es nicht . Dann sagte er zu mir oder besser gesagt schrieb mir , dass er Ihr auch gerne mal eines Auswischen würde . Ich sagte dann bei Dir auf der Arbeit sind doch genug Frauen . Seine nächste Frage war kannst Du mir nicht helfen? Ich gab Ihm die Antwort , ich wie sollte ich Dir den helfen? Natürlich wusste ich ganz genau was er von mir wollte . Von Ihm kam dann , da ich weiß das du nicht Dumm bist , weiß ich auch ganz genau das Du weißt was ich meine . Mir lief ein Schauer über den Rücken .Kommst Du später noch in den Garten fragte er . Später hatte ich aber seiner Frau / meiner Freundin versprochen mit Ihr zum Elternabend in den Kindergarten zu gehen . Ich meinte dann zu Ihm , wenn es nicht zu spät wird. Ich wusste genau was im Garten passieren würde , immerhin war ich ja Singel mir konnte nichts passieren , dachte ich zumindest . Außerdem hat Sie immer schlecht über Ihn gesprochen , egal um was es ging und aus dem Grund war ich schon neugierig ob Sie recht damit hatte oder nicht . Der Nachmittag verlief recht schnell . Mein Sohn wusste das ich mit meiner Freundin zum Elternabend gehen würde. Er kümmerte sich um seine Geschwister . Im Kindergarten war es ziemlich öde und langweilig , also fing ich an mit Ihm zu schreiben , ich musste nur vorsichtig sein , da Sie direkt neben mir saß . Der ganze Elternabend zog sich so lange hin . wieder seine Frage kommst Du noch in den Garten ? Ich sagte , ja ich komme wenn das hier zu ende ist . Sie schaute immer zu , zu mir rüber , ich musste vorsichtig sein . Von da an fing ich an zu drängeln ich wollte ja schnell zu Ihm . Einige Zeit später war der Elternabend endlich vorbei, ich verabschiedete mich von Ihr und machte mich auf den Weg in den Garten . Meinem Sohn hatte ich schon Bescheid gegeben das ich später komme . So nun war ich im Garten angekommen . Er machte mir die Tür auf und ließ mich rein . Und wieder nahmen die Dinge Ihren Lauf . Es war ein sehr schöner Abend und Sie hatte mit Ihren schlechten Aussagen unrecht . Netter Weise fuhr er mich dann nach hause , obwohl der Garten nicht weit von zuhause entfernt war . Allerdings nur bis zur Ecke , damit neugierige nicht mitbekamen das ich bei Ihm war . In unserem Haus wurde sehr gerne getratscht , da Ihre beste Freundin direkt neben Ihr wohnte und damit noch nicht genug von Ihrer besten Freundin , die Mutter wohnte auch in diesem Haus . Ich sagte Ihm noch wie schön ich es fand und verabschiedete mich dann von Ihm . Am Haus angekommen , war es überall dunkel . Bei mir schliefen auch schon alle , es war ja auch weit nach 00.00 Uhr . Ich war aus irgend einem Grund zufrieden und dachte nach wie vor mir kann ja nichts passieren . Leider sollte ich mich da sehr getäuscht haben . .

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...