Australian High School Year (A 5sos Fanfiction)

Dein Name ist Jillian Andrews und du bist neu an der Belconnen High School. Schon am ersten Tag lernst du den süßen Luke Hemmings kennen, als ihr zusammenstößt. Im Theater Unterricht lernst du den hübschen Ashton kennen, mit dem du erst nicht viel zu tun hast. Später lernst du den netten Michael im Park kennen und er lädt dich später zu einem Städtetrip ein. Dann bringt er dich nach Hause. An einem Samstagabend lernst du den romantischen Calum Hood auf einem Nachbarschaftsfest kennen. Schnell wird dir klar, du musst dich für einen entscheiden!

2Likes
0Kommentare
893Views
AA

8. Neuigkeiten

„Hallo!“, schrie ich durch unser Haus, als ich ankam. Ich legte den Schlüssel auf den Beistelltisch und zog meine Schuhe aus. Mom kam aus der Küche. „Abend, Jil! Wo kommst du denn her?“ Sie lächelte mich freundlich an. „Ach, war nur spazieren.“ Ich ging die Treppe rauf, hoch in mein Zimmer. „Gleich gibt’s Abendessen!“, rief Mom mir noch zu. Ich machte meine Zimmertür zu und legte mich auf mein Bett. Die Abendsonne schien in mein Zimmer. Ich schaute auf meinen Wecker. Es war kurz vor halb sechs. Wie lange hatten Michael und ich rumgequatscht? Die Zeit mit ihm ging so schnell vorbei. Er machte auf mich einen netten Eindruck. Ich freute mich schon riesig darauf mit ihm in die Stadt zu gehen. Dann schaute ich auf mein Handy. Eine WhatsApp Nachricht von Phoebe . Ich entsperrte mein Handy. „Hey Jil! Wie ist es so in Canberra?“ Ich schreib zurück: „Hey Phoebs, ja total cool. Ich habe heute an der Schule viele Leute kennengelernt.“ Dann viel es mir wieder ein. Neue Leute. Ich tat mein Handy zur Seite und legte mich hin. Neue Leute. Da waren einmal Megan, das nette Mädchen und dann noch Jordan, die ebenfalls nett war. Und dann dachte ich über die Jungs nach. Luke, mit dem ich am Morgen zusammen gestoßen war, Ashton, der süße Junge aus dem Theaterkurs, und dann noch Michael den ich im Park getroffen habe und der mit mir in die Stadt gehen will. Es wäre schön gewesen wenn er mich zu einem Date gefragt hätte. Ich hätte nicht nein gesagt, denn er war hübsch, nett und klug. Er hatte mich aber nicht zu einem Date, sondern einfach nur zu einem Stadttrip eingeladen. Aber das störte mich nicht. Dann wurde ich durch ein vibrieren aus meinen Gedanken gezogen. Ich schaute auf mein Handy, was leuchtete. „Neue Leute, aha! Auch Jungs J“, schrieb Phoebe. Ich rollte meine Augen. Das einzige was ich zurück schrieb war: „Ja auch Jungs, aber nur Freunde.“ Ich wollte nicht dass Phoebe sich da schon wieder einmischt. Phoebe war meine beste Freundin. Sie wohnte noch in Asheville. Sie mischte sich in Sachen Liebe in ein. Auch bei mir, und dass nervte mich langsam. Aber hey, sie war meine beste Freundin und was sollte ich dagegen machen?

„Abendbrot!“, rief meine Mutter und Casey und ich rannten runter. Wir setzten uns hin. Meine Eltern stellten das Essen hin und wir fingen an. Während wir aßen fing Dad an etwas zu sagen. „Also, ich wollte euch nur noch mal sagen, dass wir vorhin eine Einladung bekommen haben. Und zwar zu dem Nachbarschaftsfest. Es ist am Samstag ab 18:00 Uhr. Es wird gegrillt und man lernt viele Leute in der Nachbarschaft kennen. Ich denke wir gehen hin, oder?“ „Ja, klingt gut!“, sagte ich fröhlich. „Passt.“, sagte Casey und aß gemütlich weiter. „Also ich finde es toll! Ich freue mich so für uns! Ich meine, es ist doch so schön hier!“, sagte Mom etwas aufgeregt. Sie freute sich wirklich. Das sah man ihr an. Sie wollte schon immer mal nach Australien und jetzt hat sie es eben geschafft. Dann aßen wir zu Ende und ich ging wieder in mein Zimmer.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...