Why

In diesem Text geht es um eine Wahre Begebenheit etwas unheimlich und es steckt mir bis heute in meinem Gedächtnis ich hoffe Ihr habt etwas Spaß beim lesen.

0Likes
0Kommentare
40Views

1. Eines Tages...

Es war ein Freitag als meine Mutter beschließt mit mir in die Stadt zu fahren um zu bummeln. 
Nichts außergewöhnliches eigentlich denkt man sich, wir schlenderten also durch die Innenstadt schauen uns Schaufenster an essen Eis und lassen die Sonne auf uns strahlen.
Man kennt das auch das es meist in größeren Städten auch Bettler gibt die auf der Straße sitzen vor Geschäft darauf warten das man Ihnen etwas Kleingeld in den Kaffeebecher wirft. 
Wir dachten uns nichts weiter dabei und sind einfach weiter gelaufen die Frau die dort saß dort und  sang wahrscheinlich auf Arabisch etwas.

Wir fuhren gegen 20.00 Uhr nachhause und haben den Abend mit einem Film ausklingeln lassen, sind dann auch zeitig ins Bett.
Ich lag da also müde und erschöpft neben meiner Mutter, ich hatte Durst und somit trank ich noch einen Schluck Wasser als ich meine Augen wieder schloss war mir etwas unwohl so als wäre ich beobachtet.
Daraufhin habe ich meine Augen nochmals geöffnet und  sah an der Ecke des Zimmers grüne Augen ich dachte mir erst mein Hirn spielt mir etwas vor oder eine Spiegelung aber es war dunkel und von nirgendwo ist ein Licht eingedrungen.
Mein Herz raste das musste meine Mutter einfach sehen und hab es Ihr gesagt darauf meinte Sie ich solle mich wieder schlafen legen und nicht so ein Quatsch reden... Paaah leichter gesagt als getan aber nach kurzer Zeit schrie auch meine Mutter auf den da waren Sie wieder diese grünen Augen!
Nachdem Sie endlich auch die Augen sah machte Sie das Licht an wir hatten Panische Angst und sind daraufhin in das Zimmer meines Opas gesteuert um ihm von diesen Vorfall zu berichten.
Er natürlich glaubte uns nicht fragte ob wir etwas getrunken hätten aber das haben wir nicht.
Es war sehr kalt in diesem Zimmer obwohl es eine laue Sommer Nacht war.
Nach langen hin und her drehen versuchten wir wieder zu schlafen und wir schlossen die Augen. 
Meine Mutter schrie auf! -ich fragte Sie was den los sei und Sie sagte dass Sie die Augen wieder sah und das obwohl sie die Augen geschlossen hatten. 

Wir schliefen nach einer sehr sehr langen Zeit ein und versuchten das Geschehnis zu Verarbeiten.


Einige Wochen später verstarb mein Opa.

Die Beerdigung ging an uns vorbei und bis dahin waren die Augen nie mehr zu sehen.
 

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...