Er


0Likes
0Kommentare
36Views

1. Wer ist er ?

An einem milden Sommerabend ging ich mit meinen Freunden Tim,Max und Marc in ein Café. Ich bin Luis und 17 Jahre alt und wohne in einer Kleinstadt, in der jeder weis wer der andere ist. Meine Freunde und ich gingen öfter in das Café um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. An diesem Abend viel mir dieser eine Junge auf, er war einer der Kellner. Er hatte blondes kurzes Haar, ein verschmitztes Lächeln und wunderschöne blaue Augen. Ich hatte ihn dort zuvor in dem Café noch nie gesehen, er musste relativ neu gewesen sein. Ich hatte das Glück, dass er den Tisch bediente an dem meine Freunde und ich saßen. Ihr müsst wissen, dass ich schwul bin und nicht geoutet, in einer kleinen Stadt wie meiner, gibt es nicht viele Schwule und Kontakt hatte ich zu einem anderen auch noch nie. In meinem Kopf machte sich der Gedanke breit, ob er nicht vielleicht auch schwul sein könnte, denn sein Verhalten assoziierte ich etwas mit meinen Vorstellungen eines Schwulen. Schnell dachte ich mir aber, dass es sowieso nicht sein könnte, dass jemand so sein könnte wie ich und auch noch in meiner Nähe wohnte, es schien zu verrückt. Der Abend verging schnell, doch meine Blicke und Gedanken befanden sich fast durchgehend bei dem süßen Kellner, dessen Lächeln mich so fesselte. Die Wochen vergingen und ich sah ihn immer öfter in dem Café kellnern, ich freute mich immer, wenn meine Freunde sich dort treffen wollten und ich so die Chance hatte ihn wiederzusehen. Doch die Möglichkeit , dass er vielleicht auch mehr für Jungs übrig hatte, schwand mit jedem Mal , an dem ich ihn sah. Der Sommer verging und er verschwand aus meinem Leben, ich traf ihn nicht mehr im Café und ich wusste bis dato nicht wer er war. Doch dies sollte sich schlagartig ändern. Ich hatte mich vor einigen Wochen bei einer Community für junge Schwule angemeldet und beim Stöbern durch die Profile entdeckte ich plötzlich ein Interessantes Profil, ich schaute mir das Profil des Jungen genauer an. Plötzlich machte es in meinem Kopf 'Klick' diese Augen, dieses Lächeln, es war der Kellner aus dem Café. Ich glaubte, dass meine Gebete erhört wurden, doch wie sollte ich ihm jetzt schreiben, ich wollte nicht meine Identität preisgeben, aber schreiben wollte ich ihm trotzdem. Also begann ich einen kleine Konversation, wir redeten über die gewöhnlichen Dinge, über die man eben so redete, wenn man sich gerade kennenlernt. Doch ich wollte endlich wissen, ob es wirklich er war und fragte ihn wo er wohnen würde. Dies war der Moment, in dem ich das erste mal dieses Herzklopfen verspürte. Er bestätigte meine Annahme, dass er der Kellner sei und somit gab ich mich schließlich auch zuerkennen, er konnte sich nicht an mich in dem Café erinnern. Es verletzte mich etwas, mir war aber auch klar, dass man sich nicht jedes Gesicht merken könnte, das man bedient....

Fortsetzung  folgt

 

 

 

 

 

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...