In der Schule

ein normaler Tag in meiner Fantasie Stadt Shangri La in der alles möglich ist...

0Likes
0Kommentare
53Views

1. Neues Kapitel

In der Schule

Ich kam gerade noch rechtzeitig in meine Klasse geflogen. Meine Ghoul Lehrerin rief gerade die Namen nach Anwesenheit ab:“ Dracula?“- „Hier!“, „Frankenstein?“- „Hier!“, „Bigfoot?“- „Hier!“, und so weiter. In der ersten Stunde hatten wir Marskunde. Wir ratterten Jahreszahlen berühmter Marsianer runter. Schnarch. Nach dem Pausensignalschrei hatten wir Biologie bei Blumen Lehrer Blütius. Er lehrte uns heute alles über Pflanzen die Sprachen oder Sangen. Nächste Stunde war Kunst. Es gab ein riesen Aufruhr als das Portrait, von Yetila ins Bild das Buhmann gemalt hatte stieg und dort einen Streit anfing. In der Pause ging ich zum Klo. Dort stand meine beste Freundin Medusa vor dem Spiegel und richtete sich die Schlangen auf ihrem Kopf. Wolfina schaute ebenfalls in den Spiegel und mokierte sich darüber, dass ihr keiner gesagt hatte, dass sie Lippenstiftspuren auf ihren Fangzähnen hatte. Auf gings zur Geisterstunde in Raum 13. Wir erschreckten, schwebten und rasselten so sehr an dicken Ketten, dass wir schwer aus der Puste zum Sportzentauren gingen. Der Faunplatzwart ließ uns in die Turnhalle. Es wurden zwei Teams gebildet, Monster gegen Fabelwesen. Rückwärtsfußball war für die Monster erfolgreicher, aber im Überkopftennis siegten schließlich die Fabelwesen. Puh. Endlich Mittagspause. Wir gingen in die Cafeteria wo sich Vampirella gerade eine Blutkonserve aus dem Automaten zog. Wolfina holte sich bei der Waldnymphe an der Essensausgabe rohes Fleisch. Octopusselia kam auf ihren Tentakeln ebenfalls an gerutscht und freute sich über Tintensaft.

Ein normaler Tag in Shangri La

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...