Hoffnung


1Likes
0Kommentare
182Views

2. 2.

Er hielt sie noch immer fest in seine Armen. Langsam konnte sie wieder klar denken. Sie Hermine Granger liegt mitten in der Nokturngasse in den Händen des Todessers Draco Malfoy.

"Lass mich los Malfoy!",knurrte Hermine ihn an. Sie wusste nicht warum sie sich nicht sofort von ihm löste, doch sein Blick war so...so anders. Er half ihr wieder auf die Beine.

"Es tut mir leid, dass ich dich angerempelt habe Granger".

"Malfoy duuu..",warte Hermine war verwirrt. Hat sich gerade Draco der blöde, arrogante, selbstverliebter Todesser Malfoy bei ihr entschuldigt?. Sie war mit dieser Situation überfordert. Sie hat mit allem gerechnet: Beschimpfungen, Provokationen und vieles mehr,aber definitiv nicht damit.

"Ehmm... okay?",sie wusste nicht was sie sagen sollte und machte auf anhieb kehrt.

Sie dachte das sie gerade geträumt hätte. Unglaublich Draco Malfoy hat sich bei ihr einem Schlammblut entschuldigt. Sie musste zu ihren Freunden SOFORT!.

Er sah wie sie sich von ihm abwandte. Er hat sie mit einer bloßen Entscheidung sprachlos gemacht. Irgendwie konnte er es auch nachvollziehen. Er war Draco Malfoy ein arroganter Schnösel.

Er selbst hat sich noch nie bei jemandem entschuldigt. Warum plötzlich bei ihr?

Er wusste das er durch sein Vater und Voldemort so geworden ist. Seine Mutter war die einzige aus der Familie die nicht die Weltanschauung wie mein Vater teilte.

Doch jetzt ist er frei. Voldemort ist vernichtet worden und sein Vater verrottet in Askaban.

Vielleicht hätte er, wäre er bei seiner Mutter aufgewachsen, auch richtige Freunde. Natürlich war Blaise sein bester Freund, trotzdem würde er vielleicht Freunde aus anderen Häusern haben.

Vielleicht wäre er sogar mit Granger und Potter befreundet. Mit Weasley wollte er noch immer nichts zu tun haben, denn Weasley war einfach na ja Weasley.

Draco Malfoy will sich ändern. Er will der Welt zeigen das er nicht nur ein kaltblütiger, arroganter Malfoy ist. Er will der Welt zeigen das er nicht so wie sein Vater ist. Vor allem ihr Hermine Granger.

Seit dem er sich erinnern kann findet er sich zu ihr hingezogen. Sie war schon immer anders als die anderen Mädchen. Sie war schön, intelligent und mit ihr wäre es nie langweilig.

Im sechsten Schuljahr hatte er jemanden zu stützen gebraucht. Nicht irgendjemanden, nein er hat sie gebraucht

Doch leider war sie zu beschäftigt mit dem Wiesel.

Sie ist hübscher als er sie in Erinnerung hatte. Das Kleid welches sie anhatte betonte ihre Figur sehr. Ihre Haare so geschmeidig wie noch nie zuvor und ihre Augen. Er wollte in ihren Augen schmelzen.

Er wollte sich für sie ändern.

Er Draco Malfoy hat unbeschreibliche Gefühle für Hermine Granger.

Er konnte nicht sagen was für Gefühle das waren, denn sie waren ihm völlig fremd.

Hey wie war es?

Freu mich auf Feedback usw.

Ein Dank an meine BETA-Leserin.

Und an Nike (eine gute Freundin) ohne ihr hätte ich Harry Potter nie gelesen😘

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...