completely

"Sometimes you have to learn how to love."

Das ist meine Geschichte

*true story*

0Likes
0Kommentare
126Views

1. kapitel 1

Das Gefühl das ich bekam als meine Mutter mir erzählte dass sie mit mir und meiner Schwester zu ihrem neuen Freund ziehen wollte, kann ich nicht in Worte fassen. Ich war schon so oft in meinem Leben umgezogen ich bin nicht mal sicher wie oft es genau war. Das hieß meine Freunde..meine Umgebung und meinen Stiefvater zurück lassen.
Meine Mutter zug schon früh im Sommer aus. Aber meine Schwester und ich blieben noch bei meinem Stiefvater.
Ich wusste es natürlich noch nicht, aber dieser Sommer würde mein Leben vollkommen verändern.In der Schule lief es gar nicht. Nachdem ich schon einmal sitzen geblieben war würde ich die nächste Klasse wieder nicht schaffen und wechselte so die Schule. Nach den Sommer ferien würde ich also ein Berufskollege besuchen.

Doch vorerst musste ich mir darüber ja keine Gedanken machen denn jetzt waren erstmal Sommerferien.
Ich verbrachte so gut wie jeden Tag mit meiner besten Freundin jeannine. Wir hatten jedes mal Spaß tranken mit Freunden und verbrachten den meisten Teil unserer Zeit in einem Biergarten. Zu der Zeit hatte ich noch kein Busticket das hieß wir mussten immer überall hin laufen was bei dem Wetter wirklich nicht angenehm war. Trotz allem war das kein großes Problem.
Bis ich umzog verbrachte ich meinen Sommer so lernte viele neue Leute kennen, selbstverständlich auch Jungs mit denen ich Beziehungen einging, doch meist ohne Erfolg oder nur halbherzig.

Als ich schließlich umgezogen war verbrachte ich meine Zeit trotzdem meistens in meiner alten Gegend mit jeannine und lernte auch dort noch den letzten festen Freund kennen. Mit Tattoos bestückt recht muskulös so ziemlich das worauf jedes Mädchen steht.


Es war Abends, 22 Uhr die letzte Gassigehrunde mit den Hunden war dran.
Normalerweise drückte ich mich ziemlich oft davor aber an diesem Abend nicht. Meine Schwester und ich liefen zusammen runter, redeten über das Essen was wir zuvor zu uns genommen hatten. Als wir im Park angekommen waren machten wir die Hunde los und liefen umher.

Plötzlich tauchten 3 Jungs auf, eine große Shisha dabei.

"schönen guten abend" begrüßte uns einer der 3.

 

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...