An deiner Seite (Harry Styles FF)

Mina ist nach London gezogen und dort trifft sie Harry. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Harry ist normalerweise ein Badboy, doch wenn Mina da ist, ist er ein Sunnyboy und das aus einem Grund: Harry liebt Mina ! Mina ist unbeliebt und als ihr großer Bruder Finn und Harry herausfinden, dass sie geschlagen wird, stellen sie die Welt auf den Kopf, damit ihr nichts geschieht. Mina und Harry

2Likes
0Kommentare
373Views
AA

1. Kapitel 1

Ich bin Mina und bin 15 Jahre alt. Da meine Eltern sich getrennt haben, bin ich nun mit meinem großen Bruder und Vater nach London gezogen. Ich werde auf eine neue Schule in die 10. Klasse gehen und hoffe, dass ich dort Freunde finde. In meiner alten Heimatstadt würde ich nur gemobbt und bin nun sehr schüchtern. So, kommen wir zum Hier und Jetzt. Ich sitze gerade mit meinem Bruder im Bus auf dem Weg zu meiner neuen Schule. Nervös wippe ich mir meinem Bein hin und her. 'Was ist wenn ich gemobbt werde und mich niemand mag?' frage ich mich in Gedanken. "Alles okay Mina?" Fragt mich mein Bruder Finn. "Ja, ich bin nur ein bisschen nervös" antworte ich. "Das schaffst du schon. Oh, schau mal wir müssen aussteigen" mit diesen Worten zieht er mich aus dem Bus und wir gehen auf die Schule zu. Im Sekretariat holen wir uns Stundenpläne, Schulbücher und Spindnummern ab. Ab jetzt trennen sich unsere Wege, da er zwei Stufen über mir ist. Ich schaue Finn unsicher an. " Viel Glück Kleines" liebevoll umarmt er mich zum Abschied. "Wir sehen uns später" rufe ich ihn noch zu, bevor er um die Ecke verschwindet. Der Unterricht hat noch nicht begonnen als ich im Klassen Raum ankomme und mich unsicher umschaue."Hey" ein Junge mit wunderschönen grünen Augen und braunen Locken sprich mich an. " Wie heißt du?" Fragt er weiter. " Mina, und du ?" Gebe ich schüchtern zurück. "Ich bin Harry. Willst du dich zu mir setzen?" Er deutet auf zwei freie Plätze in der letzten Reihe und zieht mich mit ohne dass ich etwas geantwortet habe. Doch bevor wir ein richtiges Gespräch beginnen können, kommt der Lehrer rein. In der ganzen Stunde kann ich mich nicht konzentrieren und das Kribbeln in meinem Bauch wird immer stärker, sobald Harry mich ansieht. Er schiebt mir eine kleinen Zettel zu und konzentriert sich nun voll und ganz auf den Unterricht. Unauffällig entfalte ich den Zettel und lese ihn:

Soll ich dir heute die Stadt zeigen?

x Harry

Ich antworte ihm mit einem Nicken, als er mich ansieht. Nun schaut er wieder nach vorne. Ich betrachte ihn etwas genauer. Er trägt eine sehr enge schwarze Hose und ein weißes T-Shirt. Seine Augen strahlen förmlich und bei dem Anblick seiner schönen Locken will ich gleich durch sie fahren, nur um festzustellen, dass sie sehr weich sind. Wenn ich ihn also mit einem Wort beschreiben müsste, würde ich ihn eindeutig ' heiß' nennen. Ich habe gar nicht gemerkt, dass ich ihn lange angestarrt habe, sodass er sich zu mir gedreht hat und mich nun weich anlächelt. Röte steigt mir ins Gesicht und ich schaue schnell woanders hin, wobei ich bemerke, dass mich die Mädchen, die Tonnen an Schminke im Gesicht haben, böse angucken. Wenn ich so überlege, bin ich mir ziemlich sicher, dass Harry sehr beliebt ist und manche Mädchen töten würden, um an meiner Stelle zu sein. Die Feststellung, dass Harry gerade was mit mir machen will, obwohl er jedes andere Mädchen haben könnte, lässt mich schmunzeln. Endlich erlöst uns die Klingel und wir haben Pause. "Komm, ich führe dich ein bisschen in der Schule rum, Honey." Ich lächle ihn an und gehe ihm hinterher aus dem Klassenraum. Naja, ehrlich gesagt sehe ich mit viel Röte im Gesicht beschämt auf den Boden. Mich gar noch nie jemand 'Honey' genannt und mit seiner Stimme hört es sich schön rau und sanft an. Er zeigt mir den Schulhof, die Cafeteria und die Toiletten. "Harry, wie alt bist du eigentlich?" Unterbreche ich die Stille. "Ich bin vor ein paar Wochen 16 geworden" er lächelt mich an " und du?" " ich bin 15, werde aber in einem halben Jahr 16" erwiedere ich. Wir treten wieder in den Klassenraum ein, aber da wir früh dran sind, sind wir allen. Ich stolpere über meine eigenen Füße und falle auf Harry. Nun liegen wir auf dem Boden, ich auf ihm und er mit dem Rücken zum Boden. Harry sieht mir tief in die Augen und wir kommen uns näher. Ehe ich mir noch Gedanken darüber machen kann, berühren sich unsere Lippen. Es fühlt sich an, als ob Feuerwerke in mir explodieren würden und mein ganzer Körper beginnt noch stärker zu kribbeln als vorher. Ich hatte noch nie einen Freund, aber ich bin mir sicher, so fühlt sich Liebe an. Ja richtig gehört, ich Mina Lend bin in Harry verliebt.

Hey, ich hoffe da liest jemand meine Geschichtee und würde mir vielleicht ein Kommentar schreiben, ob die Geschichte gut oder schlecht ist. Verbesserungsvorschläge nehme ich auch gerne an.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...