You!

Mein Name ist Ariana ich bin 16 Jahre alt und das ist meine Geschichte.

2Likes
2Kommentare
367Views
AA

4. So Ging Es Weiter

ARIANAS P.O.V.:

Ok, ich hab ihn eine Nachricht geschickt ich hoffe er ist nicht sauer auf mich das ich ihm nicht geschrieben hab oder mich bei ihm gemeldet hab. Ari komm runter mach dir nicht so viele sorgen. Als ich in die Schule ging wie jeden Tag holte ich Lilly ab und wir gingen zusammen in die Schule. "Na Ari was gibt es neues du schaust ein bisschen berückt aus." Sie erkannte wirklich immer wenn es mir schlecht ging oder mich etwas bedrückt. "Naja schau, du weißt ja das ich diesen einen Jungen kennenlernt habe und er mir seine Nummer gegeben hat." "Ja genau wo du dich dann eine Woche nicht gemeldet hast weil dein Vater dir dein Handy weckgenommen hat." "Ja genau ich hab ihm heute geschrieben und er hat bis jetzt noch nicht geantwortet, glaubst du er mag mich nicht oder ist sauer das ich mich so lange nicht gemeldet hab?" "Ari ich könnte es verstehen wenn er ein bissen sauer auf dich ist aber nimm es dir nicht so zu Herzen weil vielleicht ist er einfach nur geschockt das du ihn jetzt erst schreibst." Sie hatte recht ich machte mir viel zu viele sorgen deswegen. Als wir in der Schule waren ging ich zu meine Spint und öffnete ihn mit. Es viel mir ein kleiner Zettel entgegen, ich bückte mich um ihn aufzuheben. Als ich ihn öffnete schaute ich um mich herum ob jemand dar steht und mich beobachtet. Ich öffnete den Zettel und es stand darin geschrieben "Heute um 20.00 Uhr im Musiksaal -J <3" Ich war geschockt und verwundert wer mir diesen Brief geschrieben hatte, es konnte nicht Cameron sein er geht hier nicht einmal zur schule und woher sollte er denn wissen was mein Spint ist. Ich ging zum Unterricht. Als es Mittagspause war ging ich zu Lilly und zeigte ihr den Brief. "Und den hast du einfach so in deinen Spint gesehen und keiner war um dich herum?" Ich schüttelte den Kopf. Ich konnte mich den restlichen Tag nicht mehr auf den Unterricht konzentrieren. Normalerweise war ich immer die einzige Schülerin die aufmerksam war ich war so zu sagen der "Streber" in der Klasse, aber ich wurde nicht so behandelt, mich kannten alle in der Schule aber nur vom sehen oder von Erzählungen von anderen. Aber es war mir relative egal was die anderen über mich dachten. Nach der Schule ging ich nachhause um mich zu Duschen und mich fertig zu machen. Ich ging wie in der früh wieder aus der Türe und ging den gleichen Weg wieder in die Schule. Ich war sogar 5 Minuten früher dort, ich schaute mich um aber es war keiner da. Ich schaute ungeduldig auch meine Uhr es war genau 20 Uhr. Ich setzte mich auf so einen komischen alten Sessel. Ich spürte auf einmal Hände die meine Augen verdeckten. Ich hatte mich so erschreckt. "Hab keine Angst Baby ich bins." Ich kannte diese Stimme von irgendwo her. Die Hände geleiteten langsam von meinen Augen. Ich drehte mich langsam um und sah die Person die als letztes sehen wollte ja genau JACK. "Jack was willst du von mir?" "Baby ich weiß das du mich noch willst und ich will dich auch und zwar genau jetzt und hier, also sei nicht schüchtern. "Jack ich will NICHTS mehr von dir es ist vorbei wann verstehst du das endlich?" Ich wurde immer lauter als ich redete. "Hey kein Grund so laut zu werden." Er hatte dieses dreckige Lachen auf seinem Mund sitzen. Er kam mir immer näher und begann meinen Hals zu küssen und meinen Arsch anzufassen. Ich begann zu Zittern mir wurde drastisch kalt und ich war erstarrt. "Jack lass das." Ich redete so leise mit Zittriger Stimme das er mich einfach ignorierte. Ich spürte seine warmen Hände langsam unter mein T-Shirt rutschen und eröffnete meinen Bh. Ich begann zu schreiben "JACK LASS DAS HÖR AU DAMIT." Er ignorierte mich, ich schrieb nach Hilfe. "Ach Ari du weißt selber auch das dich hier keine hören wird es sind nur du und ich hier." Nach dem er das sagte versuchte ich hin von mir weck zu stoßen. Aber er drückte mich dann noch fester gegen die Wand. Nach dem ich obenrum Nackt war geleiteten sein Hände langsam in meine Hose hinunter.

CAMERONS P.O.V.:

"Mom ich geh dann mal zu Mat ok?" "Ok, komm aber nicht zu spät nachhause." Das sagte ich meiner Mutter jeden Abend. Ich ging nicht zu Mat ich ging in die Schule um ein Paar Körbe im Turnsaal zu schießen. Ich hatte immer meinen eigenen Ball mit und die Turnhalle war dort nie zugesperrt. Als ich dort war und ich die Türe öffnete hörte ich irgend welche Geräusche woraus ich mir nichts gemacht habe. Ich nahm meinen Ball und begann zu Trainieren. Aber diese Geräusche wurden immer lauter und es hörte sich so an als ob ein Mädchen schreien würde. Ich lies meinen Ball sofort fallen und begann zu laufen. Keine Ahnung warum ich laufe aber ich laufe einfach. Die Geräusche wurden immer lauter, es kam aus dem Musiksaal. Ich rannte sofort hinein. Und sah einen Jungen der Halb Nackt dort stand. Zuerst sah ich nur den Jungen aber dann sah ich auch ein Mädchen dahinter dann der Wand gedrückt stehen. Sie schrei "Hilfe". "Hey du da?" Der halbnackte Junge drehte sich um und fragte was ich hier wollte. Er drehte sich um und wollte das Mädchen wirklich vor meinen Augen vergewaltigen. Ich ging auf ihn zu und tupfte ihn an der Schulter an und schlug so fest wie ich konnte nur auf ihn ein. Er viel zu Boden genau so wie das weinende zarte Mädchen. Ich schaute sie an und erkannte das es Ariana War. "Ari?" Sie sah hoch und nickte mit ihren Kopf. Ich zog sofort meinen Großen Weste aus und legte sie um Aris kalten zittrigen Körper herum. Ich nahm sie auf meine Arme und trug sie zu meinen Freund Mat. Ich klopfte bei Mat mit meinen Fuß an daher ich wortwörtlich meine Hände voll hatte. Er machte mir die Türe auf und schaute mich verwundert an und lies mich in sein Haus rein. Ich ging sofort die Treppen hoch in sein Zimmer hoch und legte sie in sein Bett und deckte sie zu. Als ich aus dem Zimmer gehen wollte, hielt sie mich fest öffnete ihre wunderschönen braune Augen sah mich an und bedankte sie bei mir. Ich lächelte sie an und sagte das es kein Problem sei. Ich ging aus dem Zimmer hinaus und machte die Türe hinter mir zu. "Was ist den da passiert, bro ich glaub du hast mir was zu erzählen." Ich ging die Treppen hinunter zu Mat und schaute ihn an. "Ich erzähle es dir in Kurzfassung. Ich wollte heute wieder ein paar Körbe werfen gehen und hörte Geräusche aus dem Musiksaal ich ging dort hin und sah ein Jungen der das Mädchen was oben in deinem Bett liegt vergewaltigen wollte. Ich hab ihn eine auf die fresse gehaut nahm das Mädchen und bin jetzt hier bei dir." Mat hatte meine Augen ganz weit offen." Aber das beste kommt ja noch, das ist das Mädchen aus dem Fitnessstudio." "Bro du hast wirklich gutes heute getan." "Aja Mat eine bitte hätte ich noch könnten heute ich und Ari hier schlafen?" Er nickte mit dem Kopf. Mom ich schlafe heute bei Mat, ich hab dich lieb wir sehen uns morgen. "So Mat ich geh mal hoch und schau nach wie es Ari so geht." "Geh nur." Ich ging die Treppen hinauf und öffnete die Türe zu Mats Zimmer. Sie schaute mich an mit ihren roten Augen wo der Mascara ganz verwischt war, aber sie war trotzdem noch wunderschön. "Und wie geht es dir so." "Ja schon besser aber hättest du vielleicht was zum anziehen.?"

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...