Angel || N.H.

"Meldung! Achtung auf Seething Lane. Ein Gewaltiger Autounfall blockkiert die Fahrbahn. Ein LKW ist von der Bahn abgekommen und ist mit Höchstgeschwindigkeit in drei weitere Fahrzeuge gefahren. Der LKW ist mit einem dieser Wagen durch die Absperrung gebrochen. Die Polizei ist bereits vor Ort. Der Fahrer des Audis, der zusammen mit dem LKW in die Tiefe gestützt ist ist schwer verletzt, genauso wie der Fahrer des Porsche. Der Fahrer des LKWs und sein Beifahrer haben dies leider nicht überlebt. Auch für Boy-Band Mitglied Niall Horan kam jede Hilfe zu spät. Dieser war wohl gerade auf dem Weg zu seinen Bandkollegen von One Direction. An alle Angehörige der verstorbenen: Mein herzlichstes Beileid. Die Polizei rät an der Unfallstelle vorsichtig zu fahren. Weitere Meldungen folgen."

3Likes
1Kommentare
110Views

1. ~ 1 ~

Hey :)

Das ist meine erste FANFICTION die ich hier hochlade, sonst mache ich das immer auf Wattpad :D

ich hoffe sie gefällt euch, und seid nicht zu sauer falls nicht :/

und ich hoffe ihr habt alle die Beschreibung gelesen. Das ist nämlich SEHR Wichtig um das zu verstehen. :) 

 

also wenn ihr es nicht getan habt, bitte ich euch das jetzt Zutun.

 

absonsten viel Spaß mit dem 1. Kapitel :)

______________________________________________

Harry POV:

Geschockt sahen wir auf den Bildschirm. Wir wollten gerade einen gemeinsamen Abend beginnen und jetzt erfuhren wir dass unser bester Freund einem Autounfall hatte und diesen nicht mal überlebte! Ich schluckte. Meine Hände zitterten unkontrollierbar. Ich sah zu den Jungs. Liam hatte sein Gesicht in den Händen vergraben und schluchzte heftig. Ihm würde es am schwersten fallen ihn gehen zu lassen. Sie waren die Allerbesten Freunde die ich Jeh gesehen hatte. Die Fans nannten sie sogar liebevoll Niam. Zayn streichte ihm beruhigend über den Rücken. Seine Augen glitzerten Verdächtig. Louis starrte geschockt zu Boden. Eine Träne lief ihm über die Wange. Ich glaube nicht dass er das überhaupt realisierte. Niall. Tot. Wie konnte das passieren? Ich konnte es nicht glauben. Es war ruhig, nur Liam's schluchzen durchbrach die Stille. Mich packte die Wut. Worauf ich wütend war, wusste ich nicht. Ich stand auf und schlug mit voller Kraft auf unseren Couchtisch ein. Mit lautem Geklirre zersprang die Glasplatte und flog in tausend Splittern durch die Gegend. Liam, Louis und Zayn duckten sich geschockt. "H-Harry?", Louis legte mir vorsichtig die Hand auf die Schulter. Ich sah ihn an. Ich war den Tränen nahe. Louis sah das und zog mich sofort in eine feste Umarmung. Wie auf Kommando fing ich an zu Weinen. Wieso war das nur passiert? Er war so ein guter Fahrer! Ich sank zu Boden, doch Louis fing mich auf und stützte mich. Sanft streichte seine Hand über meinen Rücken. Diese Geste beruhigte mich ein wenig, doch meine Gefühle spielten immer noch verrückt. Liam hatte aufgehört zu weinen, wahrscheinlich vor Schock, weil ich so ausgerastet bin. "Es...Es tut mir Leid", sagte ich mit brüchiger Stimme. "Es muss dir nicht leidtun. Wir haben gerade einen unserer Besten Freunde verloren, es ist verständlich...", beruhigte mich Zayn. Ich nickte. Es war wirklich verständlich. Mit wackligen Beinen stand ich auf. "Was hast du vor?", fragte Liam, der wieder angefangen hatte zu weinen. "Ich werde zur Unfallstelle fahren!", sagte ich entschlossen und mit verwunderlich fester Stimme.

Liam POV

Ich stand auf. "Ich begleite dich.", sagte ich und wischte mir die Tränen aus dem Gesicht. "Wir auch!", sagten Zayn und Louis. Harry nickte. Ich hoffe wir sahen nicht allzu fertig aus, wenn wir dort ankamen. Aber im Nachhinein war es mir wirklich egal. Ich wollte einfach nur zu Niall. Der Gedanke an ihn, versetzte einen Stich in meinem Herzen und ohne Vorwarnung packte mich die Trauer erneut. Zayn kam zu mir und schlang seine Arme um mich. Ich war froh diese Freunde zu haben, die mir immer halt gaben. Als ich mich etwas beruhigt hatte, fuhren wir zum Unfallort. Die Polizei hatte die Straße an der betroffenen Stelle gesperrt. Die Rettungswagen standen am Rand. Ich wollte auf sie zu gegen. Fragen, ob nicht doch alles ein Missverständnis war. Ich wollte hören, dass Niall doch noch lebt. Doch bevor ich auch in die nähe von einen dieser Wagen kam, stellte sich eine Frau mit Mikrofon und einem Kamerateam vor mich. "Guten Tag Mr. Payne. Sie und ihre Freunde sind bestimmt wegen eures verstorbenem Bandkollegen gekommen. Es tut mir wirklich sehr Leid das so etwas tragisches Passieren musste. Und das kurz vor dem Beginn eurer nächsten Tour. Wie werden sie ab jetzt weiter machen? Was werden eure Fans zu diesem Unfall sagen? Ich denke sie werden es nicht sehr gut aufnehmen.", sagte sie wie aus einem Wasserfall. Ich schüttelte kurz meinen Kopf. "Sag mal, haben sie nichts anderes zu tun als mich jetzt hier aus zu fragen?! Ich habe gerade meinen besten Freund verloren und, wenn sie mich bitte entschuldigen würden, würde ich diesen auch jetzt gerne sehen!" Wutentbrannt sah ich die Reporterin an, die mich mit weit geöffneten Augen an sah. Genervt drengelte ich mich an ihr vorbei, um nun doch zu einen der Rettungswagen zu gelangen, an dem sich die Jungs schon versammelt hatten. Sie unterhielten dich gerade mit einem Sanitäter. Ihr Miene sagte mir, dass meine Hoffnungen vergebens waren. Ich stellte mich zu ihnen uns lehnte mich leicht an Zayn. "Er war schon tot als wir hier ankamen. Ich denke dass er sofort gestorben ist. Er hat starke innere Blutungen, viele Platzwunden und sein Kopf ist stark gegen das Lenkrad geprallt. Wir haben alles versucht um ihn wieder zu beleben, doch wir sind leider nicht allmächtig.", erklärte der Sanitäter. Harry und Louis sahen ihn benommen an. "K-Können wir z-zu ihm?", fragte ich Zögerlich. Meine Wut war verschwunden. Der Bericht des Sanitäters hat mich ziemlich geschockt. Es würde mich aufheitern ihn ein letztes Mal zu sehen.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...