Mein etwas anderes Leben

Vanessa findet heraus, dass sie über ungeahnte Kräfte verfügt. Jedoch hat sie außer dem Lernen von Formeln noch ganz andere Probleme, deren Lösung ihre Aufgabe zu sein scheint..

0Likes
0Kommentare
111Views
AA

4. Kapitel 3

Ich saß am nächsten Morgen in der Schule und himmelte gerade Nick an, als die Tür auf ging und unser Direktor mit jemandem heran kam. Es war Yannick! Der Direktor wechselte einige Worte mit unserer Englischlehrerin Ms. Johnson und verschwand dann wieder! Doch Yannick blieb! Die Lehrerin setzte ihn genau gegenüber von mir und sls er mich erkannte, grinste er mich blöd an. Bald war auch die 2. Stunde vorbei. Wir mussten immer für die großen Pausen raus aus dem Klassenraum. Yannick ging an mir vorbei nach draußen ohne ein Wort zu sagen, doch als ich ebenfalls heraus kam, stand er da und wartete auf mich. Und er hatte diesen treuer Dackel Blick noch besser drauf als Sophie! Ich ging zu ihm rüber und lächelte ihn an. Er lächelte ebenfalls, doch plötzlich erhob sich ein lautes Gejohle! Wir sahen in die Richtung, aus der es kommen musste, und erblickten ein Paar Jungs aus unserer Klasse. Und mittendrin? Nick! Er war rot angelaufen und schaute in meine Richtung! Doch als er merkte, dass ich ihn ansah schaute er schnell wieder weg.

„Ey,Viktoria! Nick will was von dir!“,

schrie Jonas, der beste Kumpel von Nick, über den halben Flur. Und Yannick? Er hatte wieder dieses Blödmann-Grinsen drauf. Ich war wahrscheinlich rot geworden, denn er grinste noch breiter! Oh, wie er mich der Kerl aufregt!

„Ich glaube da mag dich jemand!“,

sagte er und prustete los. Ich war so bemüht ihm nicht eine reinzuhauen! Ich warf ihm nur einen bösen Blick zu und ging einfach den Flur runter. Er folgte mir und bevor ich die Tür zum nächsten Trakt öffnen konnte, versperrte er mir den Weg. Ich versuchte an ihm vorbei zugehen, doch er stellte sich mir wieder in den Weg.

„Was willst du?“,

fauchte ihn an.

„Hey! Jetzt nicht umdrehen, aber dein Macker kommt gerade rüber zu uns!“,

raunte er mir noch zu bevor Nick auch in meiner Bildfläche erschien.

„Hey, ich bin Nick! Der Klassensprecher deiner Klasse.“,

sagte er freundlich. Doch Yannick entgegnete nur ein

„Kennst du Wayne ?!"

und ging davon.

„Was ist das denn für ein Idiot?!“,

regte sich Nick auf.

"Eigentlich ist er ganz nett.“

Ich wusste nicht warum ich es gesagt hatte, doch spätestens, als Nick mich mit einem ungläubigem Gesichtsausdruck ansah, bereute ich es überhaupt etwas gesagt zu haben. Oh mein Gott! Erst jetzt registrierte ich wirklich ,dass Nick vor mir stand! Ich lief wahrscheinlich gerade rot an! Wie peinlich! Doch plötzlich tauchte Sophie auf, sagte Nick sie musste unbedingt mit mir reden und zog mich einfach mit sich.

„Ich habe einen Auftrag für dich! Du als Klassensprecherin musst das bestimmt herausfinden können!“,

sagte sie leise zu mir.

„Okay, was soll ich tun?

Immer wenn sie leise sprach, war es etwas geheimes und wenn sie so lachte wie gerade ging es um Jungs. Innerlich musste ich total lachen, doch ich hielt mich zurück, weil sie sonst wüsste das ich sie durchschaut hatte.

„Der Neue! Finde heraus wie er heißt und so weiter.“,

sagte sie wieder leise doch jetzt schaute sie über meine Schulter.

„Wieso? Findest du den süß?“

Ich konnte nicht anders. Ich fing an zu lachen.

„Weiß du ich hab da so eine Idee: Da du ja in Nick verliebt bist....könnte... ich doch... den Neuen haben?“

Ich starrte sie entgeistert an.

„Und dann... machen wir eine Doppelhochzeit.“,

fügte sie noch schnell zu. Oh,Gott! Was die sich alles ausdenkt!

„Sophie, der Neue heißt Yannick!“

Ich war nicht besonders begeistert von ihrer Idee. Na toll!! Da hat sie sich was in den Kopf gesetzt! Zum Glück klingelte es gerade! Wir gingen zurück zum Klassenraum. In den nächsten Stunden wichen Yannick und Nick mir aus, doch mir war es egal.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...