Niall Horan Fanfiction ❤️

Ja ich bin ein Vampir, nein eigentlich bin ich nicht gefährlich... Eigentlich.. Wäre da nicht dieser Junge, in dessen Nähe ich mich einfach nicht beherrschen kann...

7Likes
1Kommentare
369Views
AA

3. Ist er es?

Nein, das kann er nicht sein!

Oder doch?

Ich starrte die sich langsam öffnende Tür an, ein brauner Lockenkopf betrat den Raum und hörte auf zu reden, als er mich sah. Dicht darauf folgte ER!

OMG! Er war es wirklich!!!

"LOUUUUIS!!!!", schrie ich voller Freude!

Irritiert schaute mich Louis an, dann hellte sich sein Gesicht plötzlich auf und er brüllte:" Phoebe- Bibi! Was machst du denn hier??!" Doch noch bevor ich antworten konnte stürmte er begeistert auf mich zu und umarmte mich.

"Louis.. Keine luft.. Mehr..", japste ich. Nachdem Louis mich losgelassen hatte musste ich erstmal kontrollieren ob auch ja nichts gebrochen war.

Nachdem ich mir sicher war, das alles noch dran ist grinste ich ihn glücklich an.

"Wie lange wir uns nicht mehr gesehen haben! Mindestens 67 Jahre!", jauchzte ich.

"Ehm ich jaa sehr lange..", stotterte er und bedeutete mir mit einem Blick zu schweigen.

Ich richtete einen fragenden Blick auf die Jungs, die uns immernoch leicht verwirrt anschauten und Louis nickte. Ach so war das also, seine Freunde wussten nicht das der liebe Louis unsterblich war.

"Ihr kennt euch?", fragte Liam.

Doch noch bevor Louis oder ich antworten konnten öffnete sich die Tür wieder, und herein kam ein blonder Junge.

Ich erstarrte, auf einmal fing mein Hals wie verrückt an zu brennen. "Nein, nicht jetzt, nicht hier ", dachte ich noch, doch da hatte ich mich schon auf den Boden gekauert und knurrte den Jungen an, der schaute mich wiederum aus seinen wunderschönen Augen entsetzt an.

Louis POV

"Verdammt!", schrie ich und warf Phoebe gegen die Wand. Jetzt schaute sie mich mit wütendem Blick an und knurrte noch bedrohlicher.

"Phoebe, er ist mein Freund, ich möchte nicht das du ihm wehtust! Phoebe es ist alles gut!" ,beschwor ich sie, aber ich wusste genau das meine Worte nicht viel bringen würden, als ich nämlich das erste mal Elenours Blut gerochen hatte war es bei mir genauso. Nur hatte ich kurz zuvor glücklicherweise noch getrunken.

Während ich fieberhaft nachdachte, wie ich Phoebe hier rausbekommen sollte ohne das sie jemanden verletzte oder tötete, huschte ihr Blick von mir über die schockstarren Jungs und blieb an Niall hängen.

"Ich kann ihm.. Nicht wehtun!", flüsterte sie verzweifelt und in der nächsten Sekunde rannte sie an den Jungs vorbei in den Flur.

Wow, dass nenn ich mal Superbeherrschung!

o

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...