Ewiges Leben (Harry Styles)

Die 18-Jährige Tara ist Tänzerin und tanzt eines Tages bei einem One Direction Konzert un Harry verliebt sich in sie und schon bald findet Tara raus das alle Mitglieder der berühmten Boy Band nur am Tag menschen sind und in der Nacht zu Magischen Wesen werden.

4Likes
2Kommentare
1001Views
AA

13. Wieder mal am See

Taras P.O.V.

Wir umarmten uns in der Küche und Harry versuchte mich mit allen mitteln zu beruhigen aber es funktionierte nicht. Er hat für mich Pancakes, Früchte und Tee gemacht, aber ich aß nur ein paar Früchte und die auf die hätte ich auch verzichten können wenn ihr mich fragt, doch Harry sah traurig aus und ich tat es ihm zuliebe.

Die nächsten Tage machte ich viel mit Liam und Louis, sie sind mir sehr ans Herz gewachsen und wissen wie sie mich ablenken können, leider war ich noch immer etwas schreckhaft und konnte nicht mit Niall allein in einem Zimmer sein. Zum glück wussten es alle und versuchten immer Niall auch etwas von mir weg zu bringen damit ich nicht wieder Angst kriege. Diese Jungs sind echt süß und alle sorgen so gut für mich.

Das einzige Problem war das ich seit 8 Tagen nicht mehr richtig gegessen habe und auch noch sehr viel Sport machte weil ich mit den Jungs auf Tour fahren werde. Aufregend! Leider habe ich jetzt nur noch Proben für die Tour und kann nicht mehr an meinem normalen Tanzunterricht teilnehmen. 

"Tara was ist los wieso willst du nichts essen" fragte mich Harry besorgt und alle sahen mich genauso an. "Du hast schon seit langem nicht mehr richtig gegessen" meldete sich Liam, ach der Name Daddy Direction passt echt zu ihm. "Ich weiß nicht ich habe einfach keinen Hunger" damit war das Thema für mich vom Tisch, doch Louis wollte nicht aufhören. "Aber du musst etws essen überhaupt jetzt wo du nur noch Tanzt und dich die ganze Zeit bewegst." Jetzt reichte es mir ich stand auf und ging in das Schlafzimmer von Harry.

Man wie ich es hasse immer dieser blöde streit beim essen, sie sagen dann immer etwas wie Wieso willst du nicht essen das tut dir nicht gut oder komm iss was aber mein liebling ist ja glaubst du etwa du bist zu dick? gott ich weiß nicht wieso ich keinen hunger habe aber es ist eben so versteht das doch bitte.

Ich hörte wie jemand die Tür öffnete, es war Harry. Ich bmühte mich gar nicht freundlich zu sein und würdigte ihn keines Blickes. Er legte sich neben mir aufs Bett und kuschelte sich an mich er streichelte mein Bein, oder besser gesagt das was davon noch über war, ja ich weiß das ich schrecklich dünn bin aber ich kann nichts dafür.

"Was ist los?" fragte mich Harry und ich drehte mich um, ich sah direkt in seine grünen Augen und antwortete "Keine Ahnung aber ich habe seit der Sache mit Niall einfach keinen Hunger mehr und ich weiß nicht wieso" mir rollte ein Träne die Wange runter und Harrys Blick verfinsterte sich als ich von Niall sprach, er war noch immer nicht darüber weg aber man konnte es ihm auch nicht verübeln.

"Vielleicht musst du dich nur etwas ausruhen und entspannen, ich lass die ein bad ein ok." ich nickte und er stand auf. Kaum war er aus der Tür kam Louis rein und grinste mich an. Ich sah ihn mit dem was ist jetzt schon wieder Blick an und er begann zu schrei/reden wie er es immer tat "Du weißt was Harry mit entspannen meint und auch das du beim baden nicht alleine sein wirst oder?" Ich musste lächeln immer wusste er alles und konnte nichts für sich behalten.

Harry kam zum Glück ins Zimmer und hob mich hoch. Louis wackelte nur mit den Augenbrauen als wir raus gingen und ich musste schmunzeln. Aber er hatte recht Harry zog mich aus und dann sich, obwohl ich mich eher gewährt habe als er mich auzog, naja ist ja klar ich meine bin ich 3 oder was?

Das Wasser hatte genau die richtige Temperatur und das geblubbere entspannte mich. "Und bist du schon genug entspannt oder brachst du noch etwas mehr hilfe von mir?" ich wusste nicht was er vorhatte aber schüttelte einfach den Kopf. Schnell nahm er meine Hand und sagte ich soll die Augen schließen, als ich sie wieder aufmachte sah ich den See vor mir.

Wir standen wieder auf dem Steg, alles war genauso wie beim ersten mal als ich hier war nur dieses masl konnte ich Harry küssen ohne mir dabei gedanken zu machen ob er mich wegdrücken würde. Ich sah ihm tief in die Augen und hatte meine Hände in seinen Haaren. Man muss einfach mit seinen Locken spielen.

Er hatte seine Arme um meine Hüfte und drückte mich naher an sich ran, wir küssten uns. Als ich merkte das wir nackt waren löste ich mich und sah uns an "Harry ich bin nackt was machen wir jetzt?" schrie ich ihn schon fast an und er lachte nur " Keine Sorge ichhabe alles vorbereitet" Er zeigte auf die Wiese wo ich Räder geschlagen habe, dort war ein Picknick vorbereitet worden und es lagen auch Klamotten bereit. Ich musste lächeln, wieso macht er das alles nur für mich?

"Wer als letzter dort ist" schrie ich und rannte los, keine gute Idee kaum wurde ich etwas schneller drehte sich alles um mich und das letzte woran ich mich erinnern kann ist Harrys verwirrtes und ängstliches Gesicht und das er auf mich zurennt, dann ist alles dunkel.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...