Ewiges Leben (Harry Styles)

Die 18-Jährige Tara ist Tänzerin und tanzt eines Tages bei einem One Direction Konzert un Harry verliebt sich in sie und schon bald findet Tara raus das alle Mitglieder der berühmten Boy Band nur am Tag menschen sind und in der Nacht zu Magischen Wesen werden.

4Likes
2Kommentare
977Views
AA

10. Mist! Mist! Mist!

Taras P.O.V.

Wie lange habe ich Harry wohl geküsst und meint er es wirklich ernst mit mir oder bin ich nur so eine Freundin mit der man spaß habt? Ich hoffe die anderen haben nichts dagegen das ich so viel Zeit mit Harry verbringe und- „Tara wir sind da“ riss mich Louis Stimme aus den Gedanken.

Wir standen vor einer riesen weißen Villa, es sah von außen sehr modern aus und ich konnte nicht anders als einfach nur zu staunen. Innen sieht es genauso aus wie ich es mir erwartet habe, modern, viel weiß und wenig Farbe. Man wie habe ich es geschafft innerhalb von einer Woche 1D kennen zu lernen und dann noch mit Harry Styles zusammen zu kommen.

Ich stand im Wohnzimmer und es war sehr schön eingerichtet, die Wände waren Weiß außer eine die war grau. Es gab ein Fenster das über eine ganze Wand ging und in den Garten führte. Das graue Sofa war riesig und wir hatten alle darauf Platz, der Flachbildfernseher war ein Blickfang und der flauschige Teppich machte alles noch viel besser.

Ich wollte nur noch ins Bett denn es ist schon 22Uhr und ich habe heute echt viel gemacht. Ich fragte Liam wo ich schlafen soll und er zeigte mir ein Zimmer in dem es nach Harry roch. Ich wünschte allen schnell noch eine gute Nacht und Harry sagte mir er würde bald nachkommen. Ich ging noch kurz duschen und schlief dann wie ein Stein.

Nialls P.O.V.

Mist! Mist! Mist! Wieso muss ich mich immer in Mädchenverlieben die vergeben sind und dann auch noch an Harry, der wir mich umbringen wenn er das erfährt. Louis und Zayn wissen es ja schon und ich denke Liam ahnt auch schon etwas, ich denke jetzt sollte ich mal allesvergessen und etwas trinken.

Doch was wenn Harry nur mit ihr spielt vielleicht hätte ich dann eine Chance oder wenn ich sie ihm einfach ausspanne nein das kann ich nicht er ist einer meiner besten Freunde und wir würden sicher nicht mehr miteinander arbeiten und wohnen können. Wieso müssen Gefühle immer alles kaputt machen?

„Niall bitte betrink dich nicht schon wieder, was ist es diesmal?“ sagte Harry als er mich mit der Flasche Wodka in der Hand sah, ich kann es ihm nicht sagen. Louis und Zayn tauschten unsichere Blick aus und ich ging in mein Zimmer und schloss ab. Ich hörte wie sie sich unterhielten und trank weiter, als ich ausgetrunken habe ging ich raus und wollte nur noch Tara sehen.

Vor Harrys Zimmer ging ich rein und legte mich zu ihr, man sie roch echt gut und ich bemühte mich echt sie nicht anzufassen. ich konnte nicht anders und küsste ihren Rückendann drehte sie sich um und drückte ihre Lippen auf miene, küsste sie mich? was! sie küsst mich, was ist mit ihr und Haz passiert? Egal sie weiß schon was sie tut. Es wurde immer intensiver, wir Küssten uns mit Zunge. Ihre Hände waren auf meinem Rücken und meine wanderten ihren Rücken auf und ab. Ich konnte es nicht mehr zurückhalten, ich stöhnte, großer Fehler sofort drückte sie mich weg  „Niall was machst du da ich dachte du wärst Harry, großer Gott wieso sagst du denn nichts“ sie schrie mich schon fast an aber ich konnte mich nicht mehr zurückhalten und küsste sie wieder.

Sie versuchte sich zu wehren aber ich war zu stark als ich ihren Hals küsste schrei sie aufeinmal, ich machte einfach weiter und hörte wie schritte immer näher kamen. Die Tür öffnete sich und alle standen dort, Harry und Liam dahinter Louis und Zayn. Erst jetzt begriff ich wieso tat ich das, sie gehört Harry und nicht mir, was ich getan habe und viel wichtiger was wollte ich tun, schnell sprang ich auf und flüsterte ein „Es tut mir so leid“ ich wollte es eigentlich schreien aber es ging nicht.

Zayn und Liam bei Tara, Louis versuchte Harry zurückzuhalten der mich anschrie und immer wieder versuchte mich zu Schlagen. Ich wollte mich gar nicht wehren denn ich habe es verdient, ich habe gerade seine Freundin geküsst und das auch noch gegen ihren Willen, es ist nur gerecht wenn er mich schlägt.

Als Harry sich beruhigt hatte und Louis sagte ich soll in mein Zimmer ging war ich froh denn die Tränen stiegen mir langsam in die Augen. Ich lehntet mich an die Geschlossenen Tür und begann jetzt erst recht zu weinen wie ein Mädche, was er mir alles an den Kopf geschmissen hat schrecklich aber er hatte recht, mit allem ich habe das gegen ihren Willen gemacht. Ich werde nie nie nie wieder trinken egal was!!!

Taras P.O.V.

Ich spürte nur wie sich jemand neben mich legte und ging davon aus dass es Harry war, klar wer sollte sich denn in sein Bett und neben mich legen.Er küsste mienen Hals, ich drehte mich um und küsste ihn am Anfang war er etwas verwirrt, gut er hatte ja auch getrunken aber das war mir im Moment egal. Wir gingen immer weitr und es wurde immer wilder ich wollte Harry und zwar jetzt.

Auf einmal hörte ich ein stöhnen und das war nicht Harry, es war viel höher, genauso wie Niall was nein….oder? doch…ja es ist Niall. Ich drückte ihn weg und schrei schon etwas „Niall was machst du da ich dachte du wärst Harry, großer Gott wieso sagst du denn nichts“ Ich war geschockt ich habe Niall geküsst und er hat nichts gesagt, wieso nicht, wieso. Ich wollte gerade aufstehen als er mich wieder Küsste, ich konnte mich nicht wehren bis er meinen Hals küsste ich erkannte meine Chance und schrie.

Er küsste weiter bis die Tür auf sprang ich war erleichtert, Tränen flossen meine Wangen herunter. Schnell sprang er auf und flüsterte etwas, ich konnte es leider nicht verstehen. Liam und Zayn waren schon an meiner Seite und ich konnte meine Angst und all die Gefühle nicht zurück halten, ich hörte wie Harry Niall anschrie und bekam noch etwas mehr Angst und begann auch etwas zu zittern. Ich hörte wie Niall raus rannte, Harry und Louis waren Sekunden später bei mir.

„Was hat er gemacht?“ fragte Liam vorsichtig und ich versuchte so ruhig und deutlich wie möglich zu Antworten „Ich spürte wie sich jemand neben mich legte und meinen Rücken küsste ich ging davon aus das es Harry war und küsste ihn wir machten noch etwas weiter bis ich sein Stöhnen hörte und bemerkte das er es war schnell drückte ich ihn weg und fragte was er macht, er küsste einfach weiter und ich schrie, den Rest kennt ihr alle….Harry es tut mir so leid ich dachte es wärst du ich konnte- “ ich begann noch mehr zu weinen und er umarmte mich „keine Sorge ich bin nicht wütend du konntest nichts dafür aber ich denke Niall wusste genau was er da Tat“ ich sagte dann noch leise "Harry ich werde mich nie mit dir streiten wenn du mich dann so anschreist." alle lachten etwas aber ich sah ihn tot ernst an. Er verstand es umarmte mich und flüsterte mir " ich werde dich nie anschreinen weil es nie einen Grund geben wird." 

Wir redeten noch etwas und ich wollte mit ihnen noch einen Film schauen da es erst Mitternacht war und ich etwas Ablenkung gut gebrauchen könnte. Ich kuschelte mich an Harry, der immer noch wütend war und Liam legte Cars ein, es war uns allen egal was wir schauen wir wollten einfach nur etwas um nicht über das ganze nachdenken zu müssen.

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hey Leute!

Es tut mir echt leid das Niall jetzt der böse ist aber die Story brauchte etwas pep. Ich mag Niall, ok er ist nicht mein Liebling aber kommt schon wer kann diesen süßen Iren nicht mögen oder genauer gesagt wer kann 1D nicht mögen! Also bitte liebe Niall lieber seid nicht böse auf mich.

XOXOMarlen

 

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...