Ewiges Leben (Harry Styles)

Die 18-Jährige Tara ist Tänzerin und tanzt eines Tages bei einem One Direction Konzert un Harry verliebt sich in sie und schon bald findet Tara raus das alle Mitglieder der berühmten Boy Band nur am Tag menschen sind und in der Nacht zu Magischen Wesen werden.

4Likes
2Kommentare
1025Views
AA

25. Ich spür was

Taras P.O.V.

Harry war bei der Ärztin ziemlich ruhig und sagte eigentlich nichts, zum Glück änderte sich das dann als wir am weg zu seiner Wohnung waren. "Tara wenn es ein Mädchen wird können wir sie dann Darcy nennen? Und was willst du essen?" typisch Harry wenns ernst ist immer den Mund halten aber einen danach volllabern "Klar Darcy ist ein schöner Name aber wenn es ein Junge ist will ich einen Jacob und essen mhm...wie wärs mit Auflauf?" er  überlegte kurz und ich war mir nicht sicher ob er über den namen oder das essen nachdachte "Jacob gefällt mir und Auflauf auch aber das wird etwas länger dauern ich glaube wir werden so gegen 19 Uhr weg fahren und du kannst im Auto schon mal etwas schlafen na wie klingt das?" ich gab ihm ein Lächeln als antwort und bat ihn wenigstens etwas schneller zu fahren.

Bei Harry wurde er wie fast immer zum Chef Koch und ich durfte nur gemüse schneiden und ihm beim Singen von Isnt she Lovely zuhören was mich eigentlich nicht wirklich störte.

Isn't she lovely
Isn't she wonderful
Isn't she precious
Less than one minute old
I never thought through love we'd be
Making one as lovely as she
But isn't she lovely made from love

Isn't she pretty
Truly the angel's best
Boy, I'm so happy
We have been heaven blessed
I can't believe what God has done
Through us he's given life to one
But isn't she lovely made from love

Isn't she lovely
Life and love are the same
Life is Aisha
The meaning of her name
Londie, it could have not been done
Without you who conceived the one
That's so very lovely made from love 

 

Man wie kann man nur Kochen, Singen und so gut aussehen und das alles gleichzeich, ich starrte nich etwas bis mir  Harry einen Teller voller Auflauf vor die Nase hielt und ich ihn dankend annahm.

Wir aßen das super leckere Essen auf und wuschen die Teller und das alles mir der Hand wiel es unnötig wäre das in den Geschirrspüler zu geben. Harry holte noch eine Decke damit ich mich im Auto zudecken kann und wir waren auch schon am weg nach unter, wo wir auch schon umringt von Paparazzi waren die ganzen Fragen waren so absurd und viel zu persönlich wie zum beispiel habt ihr dort oben miteinander geschlafen? oder wie ist Harry so im Bett? natürlich ist er super aber das werde ich dem nie erzählen.

Im Auto lächelte Harry und ich begann mich aufzuregen "Was glauben die denn eigentlich das sie nur weil sie Reporter sind alles fragen können und kein Blat vor den Mund nehmen müssen Pf das ist so krank ich hoffe das wird nicht noch verrückter." Harry lachte mich aus, ich dekte mich zu und schaute trotzig aus dem Fenster.

Gerade als ich dabei war eizuschlafen spürte ich etwas in meinem Bauch was ich noch nie gespürt hab Harry merkte es und ich antwortete seiner nicht gestellten Frage "Ich spür was. Harry ich glaube es ist das Baby. Ich glaube ich spüre das Baby." sagte ich fröhlich denn schmerzen waren es keine und was sollte es denn sein? "Was wirklich du spürst es das ist ja super" wir waren beide glücklich nur ich war dazu auch müde. 

Ich schlief in die Decke gewickelt, mit einer Hand auf meinem Bauch und der anderen auf Harrys Oberschenkel und einem breiten grinsen im Gesicht ein.

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...