Nobody Compares Deutsch

Die 18-Jährige Alison besucht mit ihrer Freundin Alex ein 1D Konzert und dort verliebt sich Harry Styles in sie und Niall in ihre Freundin. Kurz darauf treffen sie sich und beginnen sich kennen und lieben zu lernen.Sie sind ein hübsches Paar doch als bei Alisons Mutter Krebs festgestellt wurde will Ally nur noch Zeit mit ihrer Mutter verbringen und stößt alle anderen nur noch weg...

5Likes
0Kommentare
1557Views
AA

11. Der Anruf

~ Allisons P.O.V ~

Der Tag  war toll wir hatten viel Spaß bei Starbucks und sind dann noch mit dem London Eye gefahren denn wir haben bemerkt wir sind alle nicht nie damit gefahren es war sehr lustig und ich und Alex lernten Perrie, Elenor und Danielle kennen die fahr war toll und wir haben viele Fotos gemacht. Ich verstand mich gut mit den Mädels und wir tauschten Nummern. Als wir gerade die fahrt beendet hatten rief mein Vater an ich hob ab und alle wurden leise als würden sie schon wissen das gleich meine ganze Welt zusammen bricht.

"Hi Dad wie gehts dir und Mum." "Hallo Ally ich muss dir was sagen du setzt dich besser hin,-" ich unterbrach ihn und schrie ins Telefon das das alles nicht wahr sein kann und das sie nicht tot sein kann. Ab da kann ich mich nur noch verschwommen an alles Erinnern, Harry fing mich auf als meine Beine nachgaben und trug mich ins Auto Alex reagierte schnell und wusste was los war, denn ich habe sowas manchmal wenn ich etwas erfahre was mich sehr stört oder beeinflusst. Sie erklärte alle und als alle eingestiegen sind fuhr Harry wie der Teufel. Ich glaube so viel angst habe ich noch nie in seinem Gesicht gesehen.

In 5min. lag ich zu hause auf dem Sofa Alex versuchte Harry zu beruhigen Perrie musste zu einem Interview und Danielle fuhr zu einer Probe. Die Jungs waren nicht ansprechbar und als ich mich bewegte liefen sie alle zu mir und starrten mich an. Man konnte sehen wie ihnen ein Stein vom Herzen fiel und sie umarmten mich alle  und das war der Moment in dem ich begriff das ich nun keine Mum mehr habe, ich begann bitterlich zu weinen und fühlte nach einer Millisekunde das Harry mich in mein Zimmer trug und dort hinlegte. Als er gerade das Zimmer verlassen wollte fragte ich ihn ob er sich zu mir legen will und schon fühlte ich seine starken Arme um mir. 

~ Bens P.O.V ~ 

Ich war im Krankenhaus wie jeden Tag und mir hing das ganze schon zum Hals raus und ich hoffte immer noch das ich jeden Moment aufwache und meine Frau in unserem Bett neben mir liegen sehe. Wir wussten beide das das unsere letzte Nacht ist und das wir sie nützen sollten um über alles zu reden und nicht die wichtigsten Themen weg zu lassen wie die letzten Tage. 

Ich glaube Emma war zufrieden mit ihrem Tod, sie schlief ein und das letzte was sie sah war ein freundliches und geliebtes Gesicht. Ich rief die Schwerster und sie holte einen Arzt er machte alles fertig und sagte das ich jetzt nach hause gehen kann. Ich tat was er sagte und schaffte es vor lauter Müdigkeit nicht einmal zu bemerken das meine Frau jetzt weg ist für immer.

Ich schlief bis circa 12 Uhr und beschloss mich zu Dusch und etwas zu essen, ich brach immer wieder in Tränen aus und raffte mich auf Ally anzurufen. Es brach mir das Herz ihr gute Stimmung zu versauen aber ich musste es einfach tun, sonst wäre sie ewig sauer gewesen. Als erstes schrie sie und dann fiel das Handy auf den Boden, ich wusste das sie so reagieren würde und habe schon auf die Ankunft der Truppe gewartet.

Endlich hörte ich einen Wagen ich öffnete die Tür und da waren sie ein paar bekannte und ein paar unbekannte Gesichter. Harry ging in Richtung Wohnzimmer und legte sie vorsichtig auf das Sofa und ich konnte sehen wie viele Sorgen er sich machte.Ich denke Harry liebt sie wirklich und die anderen haben sie auch alle ins Herz geschlossen, das konnte man in ihren Gesichten sehen und irgendwie machte es mich glücklich.

Wir warteten bis sie aufwacht und redeten während dessen nicht gerade viel die unbekannten stellten sich von und ich tat das gleiche, 2 der Mädchen mussten weg und sie kamen mir sehr freundlich vor.

~ Alex P.O.V. ~

Alle machten sich furchtbar Sorgen und ich fühlte mich komisch das ich nicht so reagierte, ich meine ja das sie umgekippt ist war schon schrecklich aber das passierte schon mal als sie ihren Freund erwischt hat als er eine andere geküsst hat und da war ich auch dabei also wusste ich was los war und vor allem was zu tun war. Um ehrlich zu sein hatte ich Angst das Harry entweder auch umkippt oder das er einen Autounfall verursacht. 

Als wir dann bei ihr zu hause waren wusste ich das es Ally gut geht und machte mir mehr sorgen um Harry und Liam, die beiden nahm die sache glaube ich am meisten mit. Leider war ich noch nie gut und in sowas und war glücklich als sich Ally bewegte und Harry mit ihr nach obern verschwand ich versuchte Liam zu beruhigen und das ging jetzt viel leichter.

Ich war erleichter als Ally mit verheultem Gesicht die Treppe herunter kam und sie jeder umarmte.

 

 

 

Melde dich bei Movellas anFinde heraus worüber alle reden. Registriere dich jetzt bei Movellas und teile deine Kreativität und deine Passion
Lade ...